Archive for Januar, 2012

sparego news - Mehr PKW Rundreisen durchs Baltikum

Schnieder Reisen ist der Spezialist für Reisen ind Baltikum.

PKW Rundreisen durch die Baltischen Staaten werden immer beliebter. So hat der Hamburger Reisespezialist Schnieder Reisen für dieses Jahr neue Entdeckungstouren im Reise-Angebot. 15-tägige Mietwagenrundreisen durch Litauen, Lettland und Estland stehen ebenso auf dem Programm wie jeweils 8-tägige Reisen im Mietwagen, die zum Beispiel im estnischen Tallinn (ab 789EUR mit Fluganreise), im lettischen Riga (ab 748EUR mit Fluganreise) oder im litauischen Vilnius (ab 788EUR mit Fluganreise) jeweils beginnen. Im Reisepreis enthalten: Der Mietwagen und die vorgebuchten Hotels für 7 Übernachtungen mit Frühstück und Fluganreise von deutschen Flughäfen.
Außerdem im Katalog: Eine 14-tägige PKW Rundreise durch Polen, ab/bis Warschau. Im Reiseablauf dabei: die Masurische Seenplatte, die Kopernikus Stadt Thorn und Krakau. Die Reise ist ab 1296EUR mit Fluganreise zu buchen. Erstmals hat Schnieder Reisen auch eine 15-tägige Autorundreise mit Helsinki (Finnland), dem Baltikum, dem früheren Ostpreussen und dem polnischen Danzig im Programm. Diese PKW Rundreise im eigenen PKW ist mit Finnlines Fähranreise ab 1098EUR buchen.
Das frühere nördliche Ostpreußen steht auf einer 8-tägigen PWK Rundreise (ab 898 mit Schiffsanreise) auf dem Programm. Das einstige Königsberg, das heute Kaliningrad heißt, die Samlandküste, Kurische Nehrung und die früheren Städte Insterburg und Tilsit werden besucht.

Weitere Informationen:
Schnieder Reisen
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
Telefon: 040 / 380 20 60
Fax: 040 / 38 89 65
www.baltikum24.de

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 31. Januar 2012 at 09:00

Categories: Reisen und Urlaub   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Stift Klosterneuburg (Niederösterreich): Wo sich Himmel und Erde begegnen

Ein übersichtlicher Folder präsentiert das vielfältige Jahresprogramm

Rund 100.000 Gäste pro Jahr besuchen das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich, das auch 2012 ein vielfältiges Programm bietet, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Einen Überblick darüber kann man sich im neuen Jahresfolder verschaffen, der ab sofort im Stift erhältlich ist.

Neu im Jahr 2012: Präsentation der Sammlung Sammer: von Troger bis Nitsch
Erstmals kann man Höhepunkte der einzigartigen Privatsammlung des 2010 verstorbenen Prälaten Dr. Alfred Sammer besichtigen. Werke von in Österreich wohlbekannten Künstlern wie Paul Troger, Oskar Kokoschka, Fritz Wotruba, Markus Prachensky, Josef Mikl, Max Weiler, Hermann Nitsch und vielen anderen werden ab 19. April 2012 der Öffentlichkeit als fixe Dauerausstellung unter dem Motto “Idee, Form und Figur” präsentiert.

Eine weitere Neuheit sind Konzerte, die in Kooperation mit in Österreich ansässigen ausländischen Kulturinstituten regelmäßig im barocken Augustinussaal des Stifts stattfinden werden. Den Reigen eröffnet am 2. Februar 2012 ein Konzert der japanischen Pianistin Yuumi Yamaguchi. Junge Künstler aus Tschechien (am 29. März, 5. Juli und am 18. Oktober), der Slowakei (10. Mai) sowie Ungarn (19. Juni und 19. September) präsentieren klassische bis zeitgenössische Werke. Der Eintritt für diese Veranstaltungen kostet 16 Euro und inkludiert einen Gutschein für das Stiftsticket, mit dem man an allen an einem Tag angebotenen Touren teilnehmen kann.

Events für die ganze Familie: Stiftsfest, Weinkulturtag und Leopoldi
Bereits fixe Programmpunkte sind die vielen Feierlichkeiten, die sich durch das Programm wie ein roter Faden ziehen und für jung und alt von großem Interesse sind. Den Anfang macht das Stiftsfest zum Saisonstart am Sonntag, 22. April 2012, bei dem ein buntes Programm für die ganze Familie geboten wird. Beim Weinkulturtag am Sonntag, 9. September, wird das Beste aus Küche und Keller, garniert mit erlesener Live-Musik, serviert und daran erinnert, dass das Stift auch das älteste Weingut Österreichs besitzt. Es soll ein Tag voll neuer Erfahrungen für Weininteressierte und Weinliebhaber sein, bei dem man den Weinparcours entlang wandern und ein Winzer-Diplom machen kann. Kinder können beim Weintraubenfest mit Korken und Glasstoppeln malen und spielen. Mit der selbst gestalteten Krone werden Weintraubenprinzessin und Weintraubenprinz gekürt.
Die Leopoldi-Feiern rund um den Todestag des Hl. Leopold, der Stift Klosterneuburg vor fast 900 Jahren gegründet hatte, gehören zu den Höhepunkten im Veranstaltungsjahr. Das traditionelle “Fasslrutschen” über das 1.000 Eimer Fass im Binderstadl ist dabei ein absolutes Muss, aber nur eine der vielen Attraktionen wie Weinverkostungen, kreatives Arbeiten im Stiftsatelier, Messbesuche und vieles mehr.

Wer das Stift an diesen Tagen von innen besichtigen möchte, erhält eine Ermäßigung. So kostet das Familienticket (für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 14 Jahre) 26 Euro statt 36 Euro. Dieses gilt für alle Touren (Imperiale, Sakrale, Weinkeller-, Garten und Museums-Tour) im Stift sowie für die Teilnahme am Workshop im Kreativ-Atelier.

Das Stift Klosterneuburg im Jahreskreis
Von 7. bis 10. Juni finden die Gartentage statt, die immer ein großer Besuchermagnet sind. Unter dem Motto “Gärten der Jahrhunderte” werden faszinierende Beispiele vom Mittelalter über die Renaissance bis zum Barock gezeigt.
Im Sommer bezaubert von 8. Juli bis 2. August die Donizetti-Oper “Don Pasquale” im Kaiserhof Musikliebhaber von nah und fern. Die operklosterneuburg garantiert dabei einen Bühnenspaß für Auge und Ohr.
Im Advent versetzen an den ersten beiden Wochenenden ein Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, dessen Erlös zu hundert Prozent an soziale Einrichtungen geht, sowie Messfeierlichkeiten die Gäste in besinnliche Stimmung. Ein Orgelkonzert, spezielle Turmführungen und ein Adventatelier, in dem Kinder Geschenke basteln können, stehen ebenfalls auf dem Programm.

Das Stift als Förderer der Kunst: Friedenspreis und STIFTetKUNST
Seit seinen Anfängen steht das Stift Klosterneuburg in engem Kontakt zu Künstlern, vom Goldschmied Nikolaus aus der Stadt Verdun, der den berühmten Verduner Altar schuf – bis zum Maler Egon Schiele. Noch heute legt das Stift großen Wert auf diese Verbindung und ist Zentrum sowie Präsentationsplattform für zeitgenössische Künstler. Im Rahmen von STIFTetKUNST finden jährlich Ausstellungen statt:
ab 16.2.2012 in der Vinothek: Lydia Leydolf: Aquarelle
ab 15.3.2012 in der Sala terrena Galerie: Robert Hammerstiel: Bibelbilder
ab 6.6. 2012 auf der Escorial-Terrasse: Irene Trawöger und Herwig Zens mit der Installation ≫Schwarze Weiber≪
ab 5.7.2012 in der Sala terrena Galerie: Friedrich Kurrent und Gerhard Assem: Gebauter Raum
Weiters zeichnet das Stift jährlich Kunstwerke, die besonderes humanitäres Engagement zeigen, mit dem St. Leopold Friedenspreis aus. 2012 lautet das Thema “Menschenwürde contra Zynismus”, die nominierten Werke werden von 20. September bis 16. November in der Sala terrena Galerie gezeigt.

Ganzjähriges Führungsangebot mit faszinierenden Facetten
Besonders sehenswert ist die Schatzkammer, in der seit Mai 2011 Gegenstände von höchster historischer Bedeutung und größtem künstlerischen Wert wie etwa der österreichische Erzherzogshut allgemein zugänglich sind. Abgesehen davon bietet das Stift viele weitere Touren, die alle im umfassenden Stiftsticket inkludiert sind. Bei der Sakralen Tour taucht man beim Betrachten des kunsthistorisch bedeutenden Verduner Altars in die Welt des Mittelalters. Die Imperiale Tour führt durch das prunkvolle Kaiserappartement, das im Barock von Kaiser Karl VI. in Auftrag gegeben wurde. Bei einem Spaziergang im Rahmen der Garten-Tour (1. Mai bis 9. Oktober) wandelt man durch den Kräuter-, Teich-, Kreuz- und Konvent-Garten zur klassizistischen Orangerie. Freunde edler Tropfen wird die Weinkeller-Tour begeistern, bei der man durch die mehrgeschossigen barocken Keller des Stifts geleitet wird und so manches über die Produktion und Lagerung von Weinen hört.
Einen alles umfassenden Einblick in seine interessante Geschichte(n) gibt das Stiftsticket, das Tür und Tor zu allen am jeweiligen Tag angebotenen Touren öffnet, um 15,50 Euro inklusive vier Stunden gratis parken.

Allgemeines zum Stift Klosterneuburg
1114 wurde das Stift Klosterneuburg von Leopold III. dem Heiligen gegründet und gehört seit fast 900 Jahren zu den bedeutendsten sakralen und kulturellen Zentren Österreichs. Die Verbindung zwischen gelebtem Glauben, den einzigartigen Kunstschätzen und den edlen Weinen aus eigener Produktion verleiht dem über der Donau gelegenen Stift seinen unverwechselbaren Reiz und macht es zu einem der lohnendsten Ziele vor den Toren Wiens. Mehr Information unter www.stift-klosterneuburg.at.

Allgemeine Information:
Stift Klosterneuburg, Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg (Niederösterreich)
Tel: +43 (2243) 411-212
Email: tours@stift-klosterneuburg.at, www.stift-klosterneuburg.at

Anreise:
ab Heiligenstadt: Buslinien 238 und 239 bis Klosterneuburg-Stift, von dort kurzer Fußweg (ca. 5 Minuten) oder S-40 (S-Bahn) bis Klosterneuburg-Kierling, von dort kurzer Fußweg (ca. 15 Minuten)
[Auto: B 14, Parkgarage und Parkplätze (P1, P2 und P3) im Stiftsbereich.]

Presse-Rückfragen:
Dr. Peter Schubert
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
Mobil: +43 (676) 44 79 041
Email: verlag@stift-klosterneuburg.at

PR Plus GmbH, Charlotte Rettenbacher-Ludwig
Tel.: +43 (0)1/9141744-0, Fax DW 22
Email: crl@prplus.at, Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 09:00

Categories: Reisen und Urlaub   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Romantische Valentins-Arrangements im Hotel du Palais Biarritz

Zweisamkeit genießen an einem magischen Ort für Verliebte

Wo seinerzeit Kaiser Napoleon III seine Eugénie geküsst hat, wird bis heute Romantik groß geschrieben: Das Hotel du Palais in Biarritz diente schon vor über 150 Jahren dem kaiserlichen Paar als romantischer Rückzugsort. Noch heute ist das exklusive Palasthotel für verliebte Paare der perfekte Ort, um die Liebe zu zelebrieren. Im Valentins-Monat Februar gibt es dafür spezielle Angebote mit kulinarischen Genüssen, hochkarätigen Künstlern und romantischer Kulisse.

Das Hotel du Palais im französischen Küstenort Biarritz zelebriert im ganzen Monat Februar Sankt Valentin als Symbol für Liebe und Romantik an diesem zauberhaften Ort. Vom 1. bis 29. Februar 2012 können verliebte Paare einen romantischen Valentins-Aufenthalt buchen. Das Angebot umfasst die Übernachtung in einem eleganten Doppelzimmer mit Meerblick soweit verfügbar, Champagner auf dem Zimmer bei Anreise, das opulente Frühstücksbuffet, ein Mittag- oder Abendessen sowie die Nutzung des preisgekrönten Wellness-Tempels Imperial Spa Guerlain. Buchbar ist das luxuriöse Valentins-Paket zum Preis von 530 Euro pro Nacht inklusive aller Leistungen für zwei Personen.

Am Samstag, den 11. Februar 2012, lädt das Palasthotel zu einem besonderen Valentins-Abend: Das Orchester “The Winners” präsentiert passend zum Anlass leidenschaftliche Tango-Rhythmen während Küchenchef Jean-Marie Gautier mit einem exquisiten Gourmetmenü für kulinarische Hochgenüsse sorgt. Die Teilnahme an diesem exklusiven Event kostet 210 Euro pro Person einschließlich Entertainment, Dinner, Champagner und einer Auswahl erlesener Weine.

Für Sonntag, den 12. Februar 2012, hat sich Star-Pianist Alexandre Sorel angekündigt, der ab 18 Uhr im kaiserlichen Salon Impérial Klavierkompositionen vorträgt als Tribut an Emile Waldteufel, der Hofpianistin von Kaiserin Eugénie. Konzert-Tickets sind für 25 Euro pro Person erhältlich.

Am 14. Februar 2012 wird der Tag der Liebe bei einem romantischen Valentins-Dinner im großen Saal des Hotels vor der herrlichen Kulisse der Meeresküste und mit musikalischer Untermalung gebührend gefeiert. Das Dinner-Arrangement ist für 150 Euro pro Person buchbar.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.hotel-du-palais.com.
+++

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 09:00

Categories: Reisen und Urlaub   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Ladies Week deluxe im Schneeparadies Zauchensee

Das höchstgelegene Skigebiet der Salzburger Sportwelt lockt im März mit
niveauvollem Pistenspaß und attraktivem Rahmenprogramm zu Kavalierspreisen

Das Schneeparadies Zauchensee macht Damen ein unwiderstehliches Angebot: In der Ladies Week vom 24. bis zum 31. März zahlt frau für die Skiwoche mit Verwöhnpension im Vier-Sterne- bzw. Vier-Sterne-Plus-Hotel ab 595 Euro. Inklusive sind neben dem 6-Tages-Skipass u. a. ein Tag Skiguiding, eine geführte Schneeschuhwanderung und eine Weinverkostung mit Heurigen-Atmosphäre, bei der sechs österreichische Top-Winzer ihre besten Tropfen präsentieren. “Unser Skigenusspaket ist das Frühlings-Highlight für anspruchsvolle Wintersportlerinnen”, so Roland Dolschek. Er ist Sprecher der sieben Hotels und drei Appartmenthäuser, die sich zur Vereinigung “Zauchensee Holiday Pearls” zusammengeschlossen haben. Wo noch in den 1950-er Jahren die Kühe der Altenmarkter Bauern ihre Sommerfrische verbrachten, können sich Gäste heute eine komfortable Auszeit nehmen und dabei Pisten genießen, die direkt bis vor die Haustür führen.

Mit erfahrenen Skiguides erkunden die Ladies-Week-Damen das höchstgelegene Skigebiet der Salzburger Sportwelt mit seinen traumhaften Pisten, den unberührten Tiefschneehängen und gemütlichen Hütten. Wer mag, testet das “Kälberloch”, die legendäre Weltcup-Abfahrt und Hausstrecke von Ski-Ass Michael Walchhofer, der entspannt durch seine Heimat schwingt, seitdem er sich aus dem aktiven Renngeschehen zurückgezogen hat. Jüngster Star von Zauchensee ist übrigens die 16-jährige Martina Rettenwender, die soeben von den Olympischen Jugendspielen Gold mit nach Hause brachte. Lust, selbst einmal bei einem Rennen anzutreten? Das Ladies Race bietet Gelegenheit dazu – das Startgeschenk ist auf alle Fälle sicher.

Wer schon vorher die ausgelassene Stimmung beim Frühlingsskifahren genießen möchte, schwingt vom 17. bis 24. März gleich doppelt: Die New Orleans Dixielandband unter Leitung des Niederösterreichers Wolfgang Friedrich, seines Zeichens Ehrenbürger von New Orleans, spielt jeden Abend in einem anderen Hotel oder auf einer Hütte. Der Eintritt ist frei. Übrigens: Selbstverständlich sind in der Ladies Week auch Herren willkommen. Sie zahlen allerdings den Skipass extra. Er kostet 181,50 Euro und ist für das gesamte Ski amadé-Gebiet gültig.

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 486, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, Fax: +43 (0) 6452 / 6066, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at, www.zauchensee.at

Bildnachweis: Altenmarkt-Zauchensee Tourismus

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 09:00

Categories: Reisen und Urlaub   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Olympiaregion Seefeld jubelt über Traumstart in die Wintersaison

Über 10 Prozent mehr Ankünfte und auch bei den Nächtigungen ein leichtes Plus. Die Bilanz der Olympiaregion Seefeld zum Winterstart liegt über den landesweiten Ergebnissen. Dank publikums- und medienwirksamer Events rechnet TVB-Direktor Markus Tschoner mit einer Fortsetzung dieses positiven Trends für die restliche Wintersaison.

Trotz Schneemangels im Dezember und dem damit verbundenen späten Winterstart legt die Olympiaregion Seefeld eine erfreuliche Zwischenbilanz zum Saisonstart vor. So konnten im November und Dezember 2011 um 10,7 Prozent mehr Ankünfte als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbucht werden. Auch bei den Nächtigungen registrierte man mit + 0,3 Prozent einen Zuwachs. Mit diesem Ergebnis liegt die Olympiaregion deutlich über den landesweiten Ergebnissen.

Image-, Ankünfte- und Nächtigungsgewinne

TVB-Direktor Markus Tschoner freut sich über diese Bestätigung: “Die aktuellen Zahlen belegen das Potential unserer Region.” Im Jänner knüpfte die Olympiaregion Seefeld auch erfolgreich an die große olympische Tradition an und sorgte damit für einen medienwirksamen Start ins neue Jahr. Die Olympiaregion Seefeld fungierte neben Innsbruck und Kühtai als Austragungsort der nordischen Bewerbe im Rahmen der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele (YOG). Diese Rolle sorgte gleichermaßen für internationale Aufmerksamkeit und traumhafte Bilder aus der Region. “Zudem haben wir durch die YOG unsere Kompetenz als Zentrum des nordischen Wintersports unterstreichen können”, hält Tschoner fest. Eigens für die YOG wurden in Seefeld neue, topmoderne Sportanlagen errichtet, die nun für den Tourismus zur Verfügung stehen.

280 Sportjournalisten zu Gast in der Olympiaregion Seefeld

Ebenfalls im Jänner 2012 beherbergte Seefeld die Teilnehmer des 75. Kongresses des Weltverbandes der Sportjournalisten (AIPS). Mehr als 280 Medienvertreter aus aller Welt nahmen an diesem Treffen teil und erlebten Seefeld im Zuge der YOG als Kompetenzzentrum für nordischen Wintersport. Den Auftakt des Kongresses markierte ein Promibiathlon, an dem zahlreiche ehemalige Olympiasieger und Weltmeister, wie Stephan Eberharter oder Fritz Strobl, teilnahmen. Die traumhaften Wetterbedingungen sorgten nebenbei dafür, dass die versammelten Sportjournalisten die Olympiaregion von ihrer schönsten Seite kennenlernten. “Die YOG hat das Image Seefelds als einer der schönsten Wintersportregionen der Alpen weiter gefestigt”, so Tschoner.

Eventfeuerwerk in einer der besten Familien-Skiregionen Österreichs

Die Olympiaregion Seefeld, die Mitglied im exklusiven Verbund “Best of the Alps” ist und jüngst von der österreichischen Tageszeitung “Kurier” unter die fünf besten Familien-Skiregionen Österreichs gewählt wurde, wird nach dem Traumstart in die Wintersaison in derselben Gangart weitermachen, so TVB-Direktor Tschoner: “Der Jänner ist mit publikumswirksamen Großereignissen ausgeklungen. Den Beginn machte die Senioren-Tennis-EM, gefolgt vom Seefelder Kristallzauber mit Schlagerstar Gregor Glanz und als krönender Abschluss stand die Region ganz im Zeichen des traditionellen Seefelder Schneefestes.” In diesem Sinne, hofft Tschoner, steuert die Olympiaregion Seefeld einem starken Gesamtwinterergebnis entgegen.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 09:00

Categories: Reisen und Urlaub   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Mods4cars bietet TV-Freischaltung SmartTV für Mercedes-Benz Modelle an

Die nachrüstbare TV-Freischaltung SmartTV ist ab sofort für viele aktuelle Mercedes-Benz Modelle erhältlich. Durch sie wird die Bedienung des TV- und DVD-Systems während der Fahrt für den Beifahrer ermöglicht. Die Freischaltung kann durch eine Tastenkombination am Lenkrad aktiviert und deaktiviert werden.

Las Vegas, Nevada – 30. Januar 2012

Die TV-Freischaltung SmartTV aus dem Hause Mods4cars ist ab sofort für viele Mercedes-Benz Modelle erhältlich. Das nachrüstbare Modul aktiviert die TV- und DVD-Wiedergabe während der Fahrt und ermöglicht so die Benutzung der Unterhaltungstechnik durch den Beifahrer. So ist es diesem zum Beispiel möglich, während einer längeren Fahrt eine DVD abzuspielen.

“Mit der SmartTV Steuerung ist es uns gelungen, Mercedes-Benz Fahrern eine durchdachte und professionelle Lösung für eine TV-Freischaltung anzubieten.” so PR-Sprecher Sven Tornow. Zum einen kann das Produkt über eine Tastenkombination am Lenkrad aktiviert und deaktiviert werden. Zum anderen handelt es sich um eine dauerhafte Lösung: Die TV-Freischaltung wird nachträglich als Zusatzsteuergerät im Fahrzeug verbaut. “Somit bleibt die Funktion auch nach Softwareupdates des Herstellers bei Reparatur- oder Inspektionsarbeiten weiterhin erhalten.” erklärt Sven Tornow weiter.

Mittels handelsüblichem USB-Anschluss an der SmartTV Steuerung wird es möglich, Softwareupdates aufzuspielen. Die Softwareaktualisierungen stellt die Firma Mods4cars kostenfrei und unbegrenzt zur Verfügung. Das Modul kann bei Bedarf komplett deaktiviert werden.

Mit folgenden Modellen sind die TV-Freischaltungen SmartTV kompatibel: C-Klasse, E-Klasse, CL-Klasse, CLS-Klasse, S-Klasse, ML-Klasse, GL-Klasse, GLK-Klasse, R-Klasse, SLK, CLK, SL und Vito.

Zudem sind SmartTV Module für folgende weitere Fahrzeugmarken erhältlich: Bentley, BMW, Skoda und Volkswagen.

Hergestellt wird die TV-Freischaltung im Hause Mods4cars. Die Firma produziert seit 10 Jahren die SmartTOP Verdecksteuerung. Durch sie kann das Verdeck per kurzem Tastendruck während der langsamen Fahrt geöffnet und geschlossen werden. Zudem kann per Original-Fahrzeugschlüssel das Dach aus der Ferne bedient werden.

SmartTOP Verdeckmodule sind für folgende Marken verfügbar: Alfa, Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Ford, Infiniti, Mazda, Mercedes, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen und Volvo.

Die Funktionserweiterung SmartTV für Mercedes-Benz ist für 199,00 Euro erhältlich.

Einen Vorgeschmack finden Mercedes-Benz Besitzer hier:
http://www.youtube.com/watch?v=rc2Wg3hBHMM

Weitere Informationen und Bezugsquellen:
http://www.mods4cars.com

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Yandex setzt für seine Online-Standortdienste auf Kartendaten von NAVTEQ

Russlands führendes Internetunternehmen baut weltweite Reichweite mit Kartenmaterial von NAVTEQ aus

Sulzbach, 30. Januar 2012 – NAVTEQ, der weltweit führende Anbieter digitaler ortsabhängiger Kartendaten und Verkehrsinfos zur Fahrzeugnavigation, für ortsbezogene Dienste und mobile Werbung, ist neuer Kartenlieferant für Yandex, dem führenden Internetunternehmen in Russland.

Yandex kann damit überall, ob in Europa, Eurasien, Nordamerika, Australien oder Asien, das präzise Kartenmaterial von NAVTEQ für seine Online-Plattformen anbieten. Im vergangenen September beispielsweise startete Yandex ein Webportal in der Türkei. Bereits im Oktober konnten hierüber auch türkische Kartendienste auf Basis der NAVTEQ-Daten angeboten werden.

“Unsere Partnerschaft mit NAVTEQ, dem führenden Anbieter von Kartenmaterial, wird uns helfen, mit Yandex.Maps einen umfassenden, für alle Zwecke geeigneten Kartendienst bereitzustellen. Wir konnten bereits in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit den Daten von NAVTEQ machen. Die detaillierte Karte der Türkei, die wir im letzten Jahr gestartet haben, war die erste, die wir von NAVTEQ lizenziert haben. Und sie war ein großartiger Erfolg”, erklärt Maria Orolova, head of Yandex.Maps Production and Quality Control Service.

“Die Zusammenarbeit mit Yandex ist ein wichtiger Schritt für uns. Yandex entwickelt sich mit rasanter Geschwindigkeit zu einem weltweit bedeutenden Anbieter für Internetportale mit einer Bandbreite an personalisierten Suchdiensten, wie Yandex.News, Yandex.Market und Yandex.Mail an. Wir können das Unternehmen mit den passenden, marktführenden Inhalten unterstützen, um die Entwicklung standortbasierter Dienste auch außerhalb Russlands weiter voranzutreiben”, fügt Claude Martane, VP Sales Emerging Markets von NAVTEQ hinzu. “Natürlich ist die Partnerschaft für uns auch eine herausragende Chance, unsere Präsenz in Webportalen weiter auszubauen.”

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Kunden über das Internet gewinnen? Tipps der Reifensuchmaschine.de

Reifensuchmaschine.de gibt Reifenfachhändler im Gratis-Report hilfreiche Tipps, um Kunden im Internet zu gewinnen.

Die Reifensuchmaschine, das Reifen- und Reifenhändler-Suchportal, bietet im Gratis-Report Tipps dazu, wie man als Reifenfachhändler Kunden über das Internet gewinnt. Der Report steht kostenlos auf Reifenfachhandel.eu, dem Nachrichtenportal der Reifenbranche, welches zur Reifensuchmaschine gehört, zum Download bereit.
Reifensuchmaschine wurde 2006 gegründet und klettert seither die Erfolgsleiter immer höher. Nicht nur weil das Konzept einfach einmalig in der Reifenbranche ist, sondern auch weil dahinter ein großes Know-How in Hinsicht auf das Internet-Marketing steckt.

Die Betreiber führten selbst jahrelang einen erfolgreichen Reifenhandel und konnten dank der gesammelten Erfahrungen eine Plattform im World Wide Web erschaffen, die maßgeschneidert für Reifenfachhändler ist. Usern ist es auf Reifensuchmaschine.de möglich, Reifenhändler in ihrer Umgebung per PLZ-Eingabe zu finden und diese direkt zu bestimmten Reifen, weiteren Dienstleistungen, Terminen und Preisen anzufragen. Dabei distanziert sich das Unternehmen strikt von Reifenshops und Preisvergleichs-Portalen.
Die Teilnahmekosten werden durch eine geringe monatliche Gebühr von max. 29EUR beglichen, ohne Provisionszahlung bei einem zustande kommenden Geschäft. Zudem werden die Reifen vor Ort beim gewählten Händler gekauft und montiert. Der Händler bekommt also den gesamten Gewinn seines Reifenverkaufs.
Auf dem Portal existiert keinerlei Preis-Dumping – denn der User entscheidet nach Entfernung, Qualität und Angebotsvielfalt der gelisteten Reifenfachhandelbetriebe und nicht nach dem günstigsten Preis.

Den Unternehmern ist eine florierende Reifenbranche wichtig, auf dieser Basis wurde die Reifensuchmaschine gegründet. In dem Gratis-Report mit dem Thema: “Wie bekommt man als Reifenfachhändler Kundschaft über das Internet?”, werden nützliche Tipps zur Kundengewinnung, speziell für den Reifenfachhandel, gegeben.

Sind Sie Reifenfachhändler und möchten mehr Erfolg im Internet? Downloaden Sie einfach den kostenlosen Gratis-Report auf Reifenfachhandel.eu herunter.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

Studie: durchschnittlicher Rabatt auf verkaufte Neuwagen steigt 2011 erstmals über 20 % – 2012 …

Eine Auswertung des Neuwagenportals MeinAuto.de (http://www.meinauto.de/) zeigt die Rabattentwicklung beim Kauf von Neuwagen im Internet. In den letzten 4 Jahren sind die durchschnittlichen Nachlässe pro verkauftem Modell von 16,6 % im Jahr 2008 auf 20,03 % in 2011 gestiegen. Seit dem Abwrackprämienjahr 2009 sind die im Internet erzielten Nachlässe auf Neuwagen damit um 2,7 % gewachsen. Das entspricht einer jährlichen Steigerung von 0,9 %. Setzt sich diese Entwicklung fort, so steigt der durchschnittliche Rabatt im laufenden Jahr 2012 auf 20,93 % an.
“Der harte Konkurrenzkampf um Marktanteile wird in einem weitgehend ausgereizten Absatzmarkt wie Deutschland naturgemäß verstärkt über das Preisinstrument geführt. Das wird sich auch 2012 nicht ändern”, erklärt Autoexperte Alexander Bugge von MeinAuto.de.

Durchschnittlicher Nachlass im Internet 5.587 Euro

Auf den Listenpreis des Herstellers sparten Kunden 2011 durchschnittlich 5.587 Euro pro Neuwagen. Damit ist der absolute Nachlass auf Neuwagen im Internet seit 2009 (4.203 Euro) um 1.384 Euro angestiegen.

Trend der Internetkäufer geht zu günstigeren Neuwagen

Der durchschnittliche Listenpreis gekaufter Neuwagen im Internet ist 2011 um 845 Euro auf 27.896 Euro gesunken. 2011 lag er noch bei 28.741 Euro. Der Kaufpreis sank aufgrund der gestiegenen Nachlässe um 943 Euro auf 22.309 Euro in 2011. “Der Downsizing-Trend bei den Verbrauchern hält an. Bereits gegen Ende des vergangenen Jahres ist die Nachfrage im Internet nach kleineren, günstigeren Fahrzeugen wie VW up!, Toyota Aygo, oder Renault Twingo stark gestiegen. Dank neuer Modelle von heimischen Herstellern wird sich diese Entwicklung 2012 auch im Gesamtmarkt in den Absatzzahlen zeigen”, glaubt Autoexperte Alexander Bugge von MeinAuto.de.

Über MeinAuto.de
MeinAuto.de ist Experte für den Neuwagenkauf im Internet. Kunden wählen bei MeinAuto.de ihren Wunschneuwagen aus 35 Marken (über 500 Modelle) aus, erhalten eine persönliche Kaufberatung und kaufen zum Internetpreis. Das Portal wurde vom heutigen Geschäftsführer Alexander Bugge mitgegründet und ging am 22.1.2007 erstmals online – mittlerweile hat die Firma 74 Mitarbeiter (Stand: Nov. 2011). Durch mehrere Millionen Neuwagen-Konfigurationen im Jahr sowie durch Kontakte zu Händlern und Herstellern verfügt es über Brancheninformationen, Datenmaterial und Statistiken rund um das Thema Neuwagenkauf im Internet. Lieferbereit stehen Experteneinschätzungen zu Nachfrageverhalten und Trends beim Neuwagenkauf oder zur aktuellen Nachlasssituation im deutschen Markt. Besuchen Sie dazu: http://www.meinauto.de/presse/

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

Eco Tuning – Intelligente Optimierung des Spritverbrauchs

Lange Zeit dachte man beim “Tuning” stets an Leistungssteigerung. Doch in Zeiten von hohen Spritpreisen haben sich einige Tuning-Werkstätten nun auch einer anderen Art von Tuning verschrieben.

Was ist Eco Tuning
Eco Tuning, oder auch Öko Tuning, ist eine Form des Tunings, bei dem die Optimierung des Spritverbrauchs das Ziel ist. Mit Chiptuning wir die Motorelektronik des Fahrzeugs modifiziert – es ist also ein elektronisches Verfahren und benötig keine zusätzlichen Bauteile. Die Programmierung erfolgt mittels einer speziellen Software. Dieses Verfahren erlaubt es, die Einspritzzeiten des Motors zu ändern. Je früher der Kraftstoff in den Kolben eingespritzt wird, desto effektiver arbeitet der Motor. In der Praxis sieht es so aus, dass das Drehmoment erhöht wird und der Fahrer früher in den nächstmöglichen Gang schalten kann. Das bedeutet, er hat mehr Leistung und verbraucht gleichzeitig weniger Kraftstoff.

Die Vorteile des Eco Tunings
Die kontinuierlich steigenden Spritpreise haben es nötig gemacht, beim Tanken genau aufs Geld zu schauen. Mit Eco Tuning kann abhängig vom Fahrstil eine spürbare Senkung des Kraftstoffverbrauchs erreicht werden. Ca. 10 bis 20 Prozent können mit dem Eco Tuning eingespart werden. In Einzelfällen kann er sogar bis zu 25 Prozent gesenkt werden.
Bei einem relativ geringen Kosten- und Zeitaufwand für das Tuning, hat sich der Eingriff für Vielfahrer meist schon nach kurzer Zeit gelohnt.

Eco Tuning beim Profi
Die Anpassung der Parameter beim Eco Tuning erfordert Feingefühl, Erfahrung und das notwendige Equipment. Dies ist nur bei professionellen Werkstätten gewährleistet. Von “Hinterhof-Monteuren” ist dringend abzuraten, da sie meist weder über das hochwertige Equipment, noch über die Erfahrung verfügen. Auch sind professionelle Anbieter stets auf dem Neusten Stand, was die Entwicklung der Motoren der verschiedenen Autohersteller betrifft.

Die richtige Werkstatt finden
Informieren Sie sich vor dem Tuning genau über die Anbieterwerkstatt. Lassen Sie sich nicht durch unrealistische Versprechen ködern. Denn ein Motordefekt kann sehr hohe Kosten nach sich ziehen, die viel höher sind, als das was sie bei einem Billiganbieter sparen würden.
Eine gute Werkstatt informiert Sie vorher über alle Anfallenden Kosten und Risiken. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die jeweilige Werkstatt eine Garantie auf Ihren Eingriff bietet – so sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Mit Sunny Cars eindrucksvollen Blütenzauber erleben:

Mietwagen-Urlauber können bereits jetzt die Mandelblüte auf Mallorca genießen

München, 30. Januar 2012 (w&p) – Auf Mallorca benötigen Urlauber zu Jahresbeginn keine rosarote Brille: Es ist die Zeit der Mandelblüte, und die Balearen-Insel präsentiert sich nach bislang milden Winterwochen bereits jetzt als rosarote Blütenlandschaft. Bei einer Mietwagen-Rundreise lässt sich der Farbenzauber von über acht Millionen Mandelbäumen besonders gut erleben. Der Vermittler Sunny Cars verweist auf derzeit günstige Mietwagen-Preise für Mallorca in der Nebensaison, die tagesaktuell auf der Internet-Seite www.sunnycars.de oder in jedem Reisebüro abrufbar sind.

Es ist jährlich ein eindrucksvolles Naturschauspiel, wenn auf Mallorca die Mandelbäume ihre Blüten entfalten. Als idealer Reisemonat gilt hierfür der Februar, doch aufgrund der milden Witterungs-verhältnisse in den vergangenen Wochen ist schon jetzt eine Fülle an Mandelblüten zu bewundern. Für Mietwagen-Urlauber bieten sich vor allem Fahrten im Westteil der Insel an, wo sich ganze “Wälder” mit plantagenartig gepflanzten Mandelbäumen finden – beispielsweise zwischen Palma und Andratx oder auf einer Tour von Palma nach Valldemossa. Aber auch der Südosten der Balearen-Insel bietet zum Beispiel um Llucmajor, Cala Figuera und Colònia Sant Jordi zahlreiche blühende Mandelbäume.

Wer die “Mandelblüten-Routen” mit einem Mietwagen von Sunny Cars erleben möchte, kann sich auf einen Rundum-Sorglos-Urlaubsschutz verlassen: In sämtlichen Angeboten des Vermittlers sind alle wichtigen Inklusive-Leistungen enthalten. Hierzu zählen unbegrenzte Kilometer, ein Vollkaskoschutz mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung im Schadensfall (auch bei Schäden an Glas-, Reifen-, Dach- und Unterboden), eine Kfz-Diebstahlversicherung mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung, eine garantierte Haftpflichtdeckungssumme von 7,5 Millionen Euro sowie alle örtlichen Steuern, Flughafen-gebühren und -bereitstellung. Für Mallorca sind wie für viele weitere Destinationen im Programm von Sunny Cars auch Leistungen wie Einwegmiete, Zusatzfahrer oder Hotelzustellung kostenfrei möglich.

Der Mietwagen für Mallorca ist wie alle Angebote von Sunny Cars im Reisebüro, auf www.sunnycars.de oder telefonisch bei der Reservierungszentrale unter 089 – 82 99 33 900 zu buchen. Bei Reservierung bis zum 29. Februar 2012 räumt Sunny Cars im Rahmen einer aktuellen Aktion übrigens eine kostenlose Stornierungsmöglichkeit für das Ferienauto ein.

Für weitere Presseinformationen:
Thorsten Lehmann / Nicole Mühlfelder
Sunny Cars GmbH
Tel. +49 (0)89 82 99 33 80
t.lehmann@sunnycars.de
www.sunnycars.de
www.facebook.com/sunnycars

Marion Krimmer / Katrin Engelniederhammer
Wilde & Partner Public Relations
Tel. +49 (0)89 17 91 90 0
info@wilde.de
www.wilde.de
www.facebook.com/WildeundPartner

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Mit LKW Chiptuning den Kraftstoffverbrauch reduzieren

Nicht nur der PKW lässt sich einhergehend mit Verbrauchsminderung tunen, sondern auch beim LKW lässt sich mit speziellem LKW Chiptuning, wie es von HPS Tuning angeboten wird, eine deutliche Verbrauchsminderung erzielen. Für das LKW Chiptuning sprechen unbedingt die enormen Preise für Kraftstoffe, die im Besonderen Speditionen und Transportunternehmen stark belasten, erst recht in heutigen Zeiten, wo die Kraftstoffpreise permanent in die Höhe steigen. Da der Wettbewerb der Fuhrunternehmen besonders hart ist, sind ohnehin Fahrzeuge mit einer ausgezeichneten Wirtschaftlichkeit unabdingbar. Wirtschaftlichkeit heißt: möglichst niedriger Kraftstoffverbrauch bei möglichst hoher Leistung. HPS Tuning bietet mit dem LKW Chiptuning den Fuhrunternehmen die Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch deutlich spürbar zu senken. Die Verbrauchsminderung durch das LKW Chiptuning kann bis zu 15 Prozent erreichen. So ließe sich durch das LKW Chiptuning bei einer Fahrleistung von 10.000 Kilometern gut und gerne um die 700 Euro einsparen. Das ist eine Verbrauchsminderung, die sich sehen lassen kann.

Vorteile durch LKW Chiptuning von HPS Tuning
Beim LKW Chiptuning steht die Verbrauchsminderung im Vordergrund. Durch die Verbrauchsminderung um etwa 15 Prozent profitieren Speditionen und Transportunternehmen von der gesteigerten Wirtschaftlichkeit und setzen somit auf einen Wettbewerbsvorteil. Darüber hinaus wirkt sich das LKW Chiptuning von href=”http://www.mehrleistung.com/lkw_chiptuning/index.php/”>HPS Tuning auch positiv auf die Umwelt aus. Mit dem LKW Chiptuning und der damit einhergehenden Verbrauchsminderung kann der CO2 Ausstoß reduziert werden und darum auch dem Treibhauseffekt entgegengewirkt werden. Die Umweltbilanz des Unternehmens wird besser.

Verbrauchsminderung beim LKW Chiptuning von HPS Tuning
HPS Tuning stellt beim LKW Tuning die Kraftstoff Verbrauchsminderung an erste Stelle. Beim LKW Chiptuning lässt sich anhand folgenden Rechenbeispiels die Effizienz leicht nachvollziehen. Ein nicht getunter LKW mit einer Fahrleistung von etwa 10.000 Kilometer im Monat benötigt etwa 33 Liter pro 100 km. Bei einem Kraftstoffpreis von 1,40 Euro pro Liter beträgt der kostet der monatliche Kraftstoffverbrauch 4.620 Euro. Ein LKW, der mit dem LKW Chiptuning von HPS Tuning optimiert wurde benötigt bei der gleichen Fahrleistung lediglich 28 Liter. Die Verbrauchsminderung ist überdeutlich, denn die monatlichen Kraftstoffkosten liegen nach dem LKW Tuning nur noch bei 3.920 Euro. Die Kosten für die Verbrauchsminderung durch Tunen amortisieren sich bereits sehr schnell, weshalb das verbrauchssenkende Tuning allgemein zu empfehlen ist.

LKW Chiptuning bei HPS Tuning
Das LKW Chiptuning ist ein erheblicher Eingriff in die Elektronik des Fahrzeugs und gehört keinesfalls in die Hände von Hobbybastlern. Bei HPS Tuning erhalten Sie LKW Chiptuning aus Profihand. Die erfahrenen Tuner von HPS Tuning nehmen bei dem LKW Chiptuning die Optimierung des Motorenmanagements vor und passen die elektronischen Parameter fahrzeugspezifisch an. Neben dem Einspritzzeitpunkt sowie der Einspritzmenge wird auch der Ladedruck an das Fahrzeug angepasst. Diese drei Faktoren sind es auch, die verantwortlich für die signifikante Verbrauchsminderung beim LKW Chiptuning sind. HPS Tuning reguliert und optimiert auch das Drehmoment des Motors, wodurch neben der Verbrauchsminderung beim LKW Chiptuning auch die Leistung des Fahrzeugs gesteigert wird. HPS Tuning bietet das LKW Chiptuning für die führenden Marken DAF, MAN, IVECO, Mercedes Benz, Renault sowie Scania und Volvo an. Um bei LKW-Fahrzeugen mit dem LKW Chiptuning die Verbrauchsminderung zu konfigurieren, müssen die Fahrzeuge vor Ort bei HPS Tuning vorfahren. Termine zum LKW Chiptuning durch HPS Tuning können vorab telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf href=”http://www.mehrleistung.com/”>www.mehrleistung.com.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 08:00

Categories: KFZ und Verkehr   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

SAP und Apple – warum sie nicht gleich sind und nicht gleich werden

Golem vermeldet im Artikel http://www.golem.de/1201/89391.html: “Wir wollen Apple ein Stück weit ähnlich werden”. Jim Snabe stehe für eine neue Kultur der Erneuerung im Unternehmen. Ein ausführliches Statement dazu, warum dies der SAP auf dem bisherigen Wege nicht gelingen wird, will dieser Artikel bringen.

Zum Einstieg sei gesagt, dass Heuristika selbst viel Herzblut und auch Geld in die Entwicklung eines Geschäftsfeldes “SAP Business ByDesign” gesteckt hat. Der hierfür zuständige Mitarbeiter – Michael D. Jackson – hat das Unternehmen vor wenigen Wochen verlassen, weil er sich zu sehr aufgerieben hat im Kampf gegen den Berg, auf den er den Felsen namens ByD rollen wollte. Aber kommen wir zum Thema:

In der Tat scheint man sich in Walldorf die Produkte bei Apple wirklich angesehen zu haben. Zu sehen ist dies zum Beispiel an der Report Gallery im ByD (“Cover Flow” lässt grüßen) oder an der Idee eines App-Market für ByD-Applikationen, die von Dritten entwickelt werden. Warum aber glaube ich nicht daran, dass der SAP dieser Schritt gelingt?

Das ist ganz einfach zu beantworten: Um Apple ein bisschen ähnlicher zu werden, muss die SAP das Volumengeschäft zu verstehen beginnen. Dies gelingt ihnen aber ebenso wenig wie es Apple gelingt, das Geschäftskundengeschäft zu begreifen.

Hier ein kleiner Exkurs zum D8-Interview von Steve Jobs durch Walt Mossberg. Dort sagt er ganz deutlich, dass es Probleme gibt, mit dem Wissen über den Consumer-Markt auch im Geschäftskundenbereich erfolgreich zu sein, denn dort kaufen Menschen die Geräte, die sie nie benutzen – ein Umstand, den man von Kunden gar nicht kenne. Außerdem ist es immer noch eine Herausforderung für Unternehmen, iOS-Geräte zentral zu administrieren – oder auch nur eine einfache rechtskonforme Rechnung aus dem AppStore zu erhalten. Auch personenbezogene Lizenzen sind im Geschäftskundenbereich bestenfalls als “weltfremd” zu bezeichnen – verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, ist die vom Unternehmen bezahlte Lizenz weg. All dies sind Beispiele dafür, warum es Apple schwer hat, im Geschäftskundenbereich Fuß zu fassen. Zumindest erheblich schwerer, als dies beim Endkunden (“Consumer”) der Fall ist.

Aber zurück zur SAP, die in meinen Augen den Volumenmarkt nicht verstanden hat. Dies will ich freilich belegen.

Beim Produkt für den Volumenmarkt (SAP Business ByDesign) setzt die SAP auf eine Handvoll Vertriebspartner, die ByD-Verträge direkt anschließen dürfen. Diese Vertriebspartner müssen ausgesprochen anspruchsvolle Anforderungen erfüllen, zum Beispiel siebenstellige Umsatzzahlen über einen bestimmten Zeitraum. Dies führt zu dem Effekt, dass ByD-Projekte eben nicht von den vielen kleinen Beratungsunternehmen gemacht werden können, die die Zielgruppe Mittelstand sehr gut kennen und seit langer Zeit beraten, sondern von eben diesen Vertriebspartnern.

Diese Vertriebspartner haben durch ihre Größe auch das, was man despektierlich “Wasserkopf” nennen könnte und interessieren sich fast ausschließlich für die großen Mittelständler, die sog. LME. Die vielen, vielen kleinen Mittelständler bleiben dabei außen vor, und das aus zwei Gründen:

1. Unternehmensgröße
Ein Beratungsunternehmen, das erheblich größer ist als der Kunde, erzeugt Misstrauen. Nicht zu Unrecht wird der potentielle Kunde damit argumentieren, dass ein solches Beratungsunternehmen mit Prozessen agiert, die es selbst aus der eigenen Betriebstätigkeit nicht kennt, eben weil es selbst viel größer ist. Dieses Akquisehemmnis steht dabei schon im Raum, noch ehe der Berater sein erstes Wort gesagt hat.

2. Projektgröße und Kundennähe
Diese Zielgruppe bringt vor Allem eines mit sich: Viele kleine, geographisch verteilte Projekte mit je geringer Marge. Die Akquise solcher Projekte ist für die o. g. Vertriebspartner der SAP zu teuer. Würde man auf die tausenden in Deutschland verteilten Einzelberater und kleinen Beratungsunternehmen zurückgreifen, entstünde das Problem jedoch nicht. Diese sind in jedem Winkel des Landes präsent und kennen oft viele mittelständische Unternehmen in ihrer Region persönlich. Ebenso wie der Mittelständler seine Kunden, seine Mitarbeiter und nicht selten auch die Familien seiner Mitarbeiter kennt, deren Kinder unter Umständen mit den eigenen die Schule teilen. In DIESEM Umfeld muss man sich authentisch bewegen können!

Man braucht Nähe, Nähe und nochmals Nähe – und das nicht nur vor und während des Projektes, sondern insbesondere danach. Wenn Sie einem Mittelständler eine 0800er-Hotline-Nummer geben, machen Sie sich lächerlich. Geben sie ihm eine persönliche, direkte Telefonnummer eines Beraters, den er auch kurzfristig treffen kann. Einem Berater, mit dem er persönlich sprechen kann, den er persönlich kennt und dem er (das ist ganz besonders wichtig) ganz persönlich auf die Füße treten kann, wenn etwas nicht funktioniert wie gewünscht.

3. Mittelständler-Mentalität
Der Unternehmensberater, der im Designeranzug einem Mittelständler etwas erzählen will, welcher vielleicht selbst gerade noch an der Drehbank gestanden hat, um in einem Engpass auszuhelfen, erlangt nur unverständliches Kopfschütteln und einen Sonderplatz in den Gesprächen des nächsten Stammtisches: “Stellt euch vor, bei mir war neulich ein SAP-Berater!” – leider zu später Stunde, wo das Maß der Erheiterung entsprechend ist.

Man mag das glauben oder nicht, ein Berater in Jeans und Pulli wirkt in diesem Umfeld erheblich glaubwürdiger, insbesondere dann, wenn er über einen längeren Zeitraum gezeigt hat, dass er kompetent ist und den Betrieb aus der Sicht eines Mittelständlers sehen kann. Genauso muss auch die sprachliche Barriere überwunden werden: Keine englischen Folien, keine englischen “Fachbegriffe”, keine Beratung aus dem Lehrbuch.

Mittelständler verstehen lernen
Um mit einem Mittelständler in Kontakt zu kommen und von selbigem ernst genommen zu werden, bedarf es – neben der Kompetenz in der Lösung selbst, die ich als selbstverständlich voraussetze – zweierlei: Den persönliche Kontakt und eine Mentalität, die von Praxisbezug und Pragmatismus gekennzeichnet ist. Gerade Letzteres wird einem SAP-Berater intuitiv abgesprochen, wenngleich das im Einzelfall auch nicht stimmen mag.

Man kommt nicht drumherum: SAP hat den Ruf, kompliziert und teuer zu sein, egal mit welchem Produkt sie daherkommen mögen. Gerade für Business ByDesign ist diese Aussage gänzlich falsch, davon muss ein Kunde aber überzeugt werden – und damit sind wir wieder bei der persönlichen Bekanntheit. Heuristika hat selbst bei der Beratungstätigkeit gelernt, dass “SAP” kein Türöffner im Mittelstand ist, sondern eher ein Türenzuknaller.

Viel überzeugender als ein orts-, branchen- und betriebsfremder SAP-Berater kann dies ein seit Jahren im Betrieb und der Betriebsleitung persönlich bekannter Berater, der genau die hier geforderten Ansprüche seit Jahren unter Beweis gestellt hat. Diese Berater laufen zu Hauf’ im Lande herum und sie könnten, einem Haufen fleißiger Ameisen gleich, die Botschaften ins Land tragen, die SAP Business ByDesign benötigt, um als das hervorragende Produkt präsentiert zu werden, das es zweifellos ist. Gerade weil wir uns von der Qualität wie auch der Leistungsfähigkeit des Produktes selbst überzeugen konnten, ist der Frust über die geringe Marktdurchdringung besonders hoch.

Plattformen wie Abayoo und Cloudsters (um nur zwei zu nennen) sind wie geschaffen dafür, solche Kräfte gleichzeitig zu bündeln und zu verteilen – dies klingt nur auf den ersten Blick widersprüchlich, in Wahrheit ist das Verständnis genau dieses Modells der Schlüssel zum Erfolg. Hier sammeln sich lauter kleine und kleinste Berater, aber auch viele kleine und größere Mittelständler, um getrennt voneinander oder zusammen zu arbeiten.

Google und Microsoft sind klassische Beispiele von Unternehmen, die dieses Modell verstanden haben. Diese Unternehmen arbeiten mit vielen, vielen kleinen Multiplikatoren (aka Vertriebspartnern) zusammen und sind außerordentlich erfolgreich dabei.

Und nebenbei: Sage steht in den Startlöchern, der SAP zu beweisen, dass sie (im Ggs. zur SAP) den Mittelstand verstehen und genau diese Art von Produkten verkaufen können, gegen die ByD rein von den Fakten her ein leichtes Spiel haben müsste.

In erster Linie sind sie jedoch eines: Sie sind bekannt! Wir von Heuristika kennen wahrlich eine Menge SAP-Berater aus einer Vielzahl auch internationaler Projekte im R/3-Umfeld – aber nur eine sehr kleine “Clique” unter ihnen kennt ByD. Wenn schon die Experten, die SAP seit vielen Jahren kennen, ByD nicht kennen, woher sollen die potentiellen Kunden wissen, wer oder was Business ByDesign ist? Warum sind Google und Microsoft, Sage und sogar der klassische Endkundenverkäufer Apple im Mittelstand bekannter als Business ByDesign?

Das Problem hierbei ist die fehlende Präsenz in den Köpfen der Leute. Marketing für die Massen funktioniert gänzlich anders als Marketing für die Großen. Die SAP muss entweder selbst da sein, wo sich der Mittelstand trifft oder zumindest die unterstützen, die dort diese Lösung vorstellen wollen. Nicht CeBIT, liebe SAP. Mittelstandsvereinigungen in Hamburg-Bergedorf oder Belzig (zur Orientierung: Das liegt in Brandenburg) sind die Treffpunkte der Zielgruppe! Solange SAP nur bei den Aktiennachrichten, nicht jedoch zwischen dem neuen iPhone und Google Apps in den Medien stattfindet, wird ByDesign beim Kunden nicht ankommen.

Ralf Wenzel
Inhaber Heuristika Unternehmensberatung
Stv. Vorstand Cloudsters Hamburg e.V.

URL zum Artikel: http://www.heuristika.de/saas/sap-ist-nicht-apple/

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 30. Januar 2012 at 13:00

Categories: Handy und Mobilfunk   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Kreditportal 12kredit.ch auf dem schweizer Kreditmarkt

Manchmal muss es eben ganz einfach schnell gehen. Denn es gibt Lebenssituationen in denen es, wenn es um einen Kredit geht, besonders schnell gehen muss. Vor Allem wünscht sich der Antragsteller dann auch direkt nach Kreditantrag eine schnelle Bearbeitung und Zusage.

Ein ganz besonders günstiger Anbieter in Sachen Kredit mit Sofortzusage ist der online Kreditanbieter 12kredit.CH. Einfach im Internet die Kreditseite
12kredit.ch
aufrufen und schon befindet man sich auf dem, durch einen sehr übersichtlichen Seitenaufbau äußerst komfortablem und gelungenen online Kreditportal des Unternehmens.

Der Kreditanbieter 12Kredit.ch hält jedem Kreditvergleich stand und selbstverständlich lässt sich auch direkt auf dem Kreditportal von12kredit ein Kredit beantragen. Hierbei kann der Kreditinteressent dann innerhalb ganz kurzer Zeit durch Eingabe seines Wunschkredit die Konditionen ermitteln, zuvor lässt ein Kreditrechner auch schon gleich den Gesamtkreditbetrag und Rate ermitteln und das Sofortkredit Angebot liegt dann innerhalb von wenigen Sekunden vor. Diese Form einen Onlinekredit zu beantragen ermöglicht es, durch den dann ebenfalls in ganz kurzer Zeit erfolgenden Sofortentscheid, die Kreditauszahlung innerhalb weniger Tage zu bekommen und auch gleich auf dem Konto gutgeschrieben zu haben.

Durch insgesamt sehr günstige Kreditkonditionen sind selbstverständlich auch die Kreditraten angenehm niedrig. Hierbei kann der Antragsteller dann auch lange Kreditlaufzeiten wählen, dies wirkt sich ebenfalls auf die Höhe der Rate äußerst positiv aus. Selbstverständlich sind aber durchaus auch Sondertilgungen möglich, somit kann der Kreditkunde, selbst wenn er eine anfänglich sehr niedrige Rate gewählt hat, durch spätere Sonderleistungen die Gesamtlaufzeit sowie den Gesamtkreditbetrag dennoch auf einem recht niedrigem Niveau halten.

Gerade weil sich viele Kreditgeber auf dem online Kreditmarkt tummeln ist es aber auch sehr wichtig, dass es sich beim jeweiligen Kreditanbieter um ein seriöses Unternehmen handelt. Diese Voraussetzung ist bei 12kredit.ch in jedem Fall gegeben. Schon der Umstand dass das Unternehmen seinen Sitz in der Schweiz hat ist ein Indiz für Seriosität und Leistungsstärke, nicht von ungefähr genießen Schweizer Kreditanbieter weltweit einen herausragend guten Ruf.

Zusammenfassend lässt sich also feststellen, dass jeder potentielle Kreditnehmer, wenn er die Bankdienstleistung des von 12krdit.ch in Anspruch nimmt, eine sehr gute Wahl getroffen hat.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 11:00

Categories: Finanzen   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

Hosting, Shophosting und Webserver – Erfolg fängt beim Webhosting an!

Shop-Hosting Web-Server Webspace für Einsteiger und Profis

Für fast alle Branchen und Betriebe in Deutschland ist eine Internetseite heute absolut unabdingbar. Sei es aus dem Grund, weil Neukundenakquise nur über eine ordentliche Webseite betrieben werden kann, weil Kunden als Käufer ins Internet abwandern oder weil Mitarbeiter oder Kunden ständig mit Neuigkeiten versorgt werden wollen, egal wie vielseitig die Ansprüche sind, an einer Webseite führt heute in der Regel kein Weg mehr vorbei.

Alles beginnt beim Webhostig. Wer einen erfolgreichen Shop betreiben will ist gut beraten, wenn er einen verlässlichen und immer erreichbaren Partner für das Shophosting wählt. Shops, die laufend um neue Produkte ergänzt werden oder in bestimmten Zyklen ein hohes Maß an Traffic verarbeiten müssen, sind seitens des Webserver wie auch des Shophosting anspruchsvolle Produkte. Die Wahl eines Betreibers muss also auf einen Anbieter fallen, der permanent für Rückfragen erreichbar ist und über stabile Webserver verfügt. Ansonsten können Ausfälle oder technische Probleme seitens des Anbieters für teils erhebliche Gewinneinbußen sorgen. Wer also Erfolg mit seinem Webshop haben will, sollte ein genaues Auge auf die potenziellen Anbieter werfen, nicht jedes Schnäppchen rechnet sich am Ende. Managed Server, Webserver also, die ständig von einem Expertenteam betreut werden sind hier die erste Wahl für all diejenigen, die auf Nummer sicher gehen wollen.

Die einfachsten Hosting Angebote findet man bei kommerziellen Anbietern schon für null Euro. Das macht für deinen Webserver Betreiber deshalb Sinn, da er bei solider Leistung einen Kunden an sich binden kann und durch andere Produkte zu einem Vertrag über ein kostenpflichtiges Hosting bringen kann. Ein solches kostenloses Schnupperangebot lohnt sich auch für diejenigen, die vor einem Anbieterwechsel stehen und ein neues Produkt erst einmal ausprobieren möchten.

Hosting ist Vertrauenssache. Wer mit dem Shop erfolgreich sein will, muss auch beim Shophosting darauf achten, einen passenden Anbieter zu finden. Wie immer im Leben geht dabei Probieren über Studieren.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 29. Januar 2012 at 12:00

Categories: Internet und Telefon   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - SchneeLogistik vermeidet Gefährdung von Menschen und Gebäuden durch Dachschnee

Halleneinsturz im slovakischen Trstena verdeutlicht das hohe Risiko

(ddp direct)Mit dem Wintereinzug gerät der Risikofaktor Dachschnee wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Starke Schneefälle bedeuten eine enorme Belastung für Dächer von Industriehallen und öffentlichen Einrichtungen. Gefährdet sind Gebäude und Menschen gleichermaßen, vor allem dann, wenn es keine professionelle Vorbereitung gibt. Das neuartige Schneemanagement der SchneeLogistik GbR setzt genau hier an. Es ist Frühwarnsystem und konkreter Maßnahmenplan in einem.

Das aktuelle Beispiel in der Slowakei zeigt, wie gefährlich Dachschnee sein kann. Nachdem eine erst im November 2011 eröffnete Eissporthalle in der Stadt Trstena tagelang durch Sturm und starken Schneefall belastet wurde, stürzte sie völlig überraschend während eines Eishockey-Spiels ein. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden.

Klimaforscher gehen davon aus, dass es zukünftig vermehrt extreme Schneefälle geben wird. Innerhalb der letzten Jahre nahm die Zahl der Einstürze von Gebäuden infolge starker Schneelast zu. Obwohl das Schadenspotenzial genauso hoch ist wie bei Bränden, wird der Risikofaktor Dachschnee oft gefährlich unterschätzt. Im Vergleich zum gesetzlich verankerten Brand- und Hochwasserschutz besteht dringender Nachholbedarf beim Thema Schneelasten.

Mit dem neuartigen Konzept der SchneeLogistik GbR kann einer Gefährdung von Menschen und Gebäuden effektiv begegnet werden. Es beinhaltet ein Schneelogistikkonzept, welches nach dem Vorsorgeprinzip alle Gefährdungen analysiert und Maßnahmen bereits im Vorfeld plant. Die Ausarbeitung einer effektiven Beräumungsstrategie und eines intelligenten Sicherungskonzeptes gehört ebenso dazu wie ein Frühwarnsystem und die Bereitstellung der nötigen Sicherheits- und Technikausrüstung zur Dachschneeberäumung. Die SchneeLogistik GbR übernimmt auch die Organisation und Leitung von Beräumungsaktionen. Das Gesamtkonzept ist sehr variabel und wird auf die individuelle Situation ausgerichtet.

Das Schneemanagement der SchneeLogistik GbR erhöht die Sicherheit für die Menschen in Industriehallen und öffentlichen Einrichtungen. Es senkt das Schadensrisiko für Menschen und Gebäude auf ein Minimum und spart im Vergleich zu ungenügend geplanten Beräumungsaktionen gleichzeitig Kosten. Kommunen, Industrie und Handel werden so ihrer gesetzlichen Verantwortung gerecht.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/f71af3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/schneelogistik-vermeidet-gefaehrdung-von-menschen-und-gebaeuden-durch-dachschnee-87846

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 11:00

Categories: Finanzen   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Web-Kredit.info bietet Informationen zu Internetkrediten

Bei Web-Kredit.info kann man sich über Kredite informieren

Wer Geld von der Bank leihen möchte, der braucht einen Kredit, aber welche Bank hat wirklich einen guten Kredit?

Jede Bank möchte “die Beste” sein und so wird dies einem auch in der Werbung der Banken zu Krediten vermittelt, das Internet bietet hierbei die Möglichkeit die Angebote der Banken bei Krediten zu vergleichen mit dem Kreditvergleich.

Web-Kredit.info informiert auch zu den einzelnen Kreditangeboten, welche davon besonders gerne gelesen werden kann man unter den beliebten Kredit-Informationen nachsehen, diese sind sortiert nach den Leser-Interessen zu den einzelnen Kredit-Themen.

Ein Kredit verteuert grundsätzlich die Anschaffungen, das ist ganz normal, denn zu dem aufgenommenen Geld muss man auch die Zinsen wieder zurückzahlen, das weiß jeder, der einen Kredit aufnehmen möchte, jetzt kommt es aber darauf an, dass man einen Kredit mit möglichst geringen Zinsen hat, damit die Kreditkosten sich im Rahmen halten, dabei gilt, je länger die Laufzeit ist, desto mehr steigen die Kreditkosten durch die zu zahlenden Kreditzinsen an.

Das Portal http://www.web-kredit.info hilft dabei einen Kredit mit niedrigen Zinsen zu finden mit dem Online-Rechner, denn beim Kredit gibt es auch unterschiedliche Konditionen innerhalb einer Bank wenn sich die Kredithöhe oder die Kreditlaufzeit ändert, dies von Hand zu vergleichen wäre schier unmöglich, muss man auch nicht, denn der Kreditvergleich kann dies in wenigen Sekunden erledigen und man ist sofort informiert, welche Bank zu dem benötigten Kredit auch ein gutes Angebot hat.

Über den Kreditvergleich gelangt man dann direkt zum offiziellen Angebot der Bank, wo man den Kredit online beantragen kann, das sollte man auch tun, denn die Konditionen im Internet sind oftmals besser als die Standard-Angebote bei der Bankfiliale, das liegt einfach daran, dass die Bank bei der Abwicklung eines Kredites über das Internet geringere Kosten hat und manche Banken geben dies in Form von besseren Zinsen bei den Internetkrediten an die Kreditnehmer weiter.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 11:00

Categories: Finanzen   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Rohstoff Preise in 12 Monaten teilweise um 40 % gestiegen

Höchster Preisanstieg seit dem Jahre 2000.

Wie das Statistische Bundesamt in einer Meldung vom 27. Januar verlauten ließ, sind die Importpreise im Jahre 2011 im Verhältnis zum Vorjahr um knapp 8 % gestiegen. Dies ist der höchste Preisanstieg seit über 10 Jahren.
Verantwortlich für den drastischen Anstieg sind vor allem die Preise für Rohstoffe wie Erdgas, Erdöl und Erze.
Rohöl verteuerte sich 2011 um 31,7 %, die Preise für importiertes Erdgas stiegen um 25,7 % und auch für Erzimporte mußte 23,3 % mehr gezahlt werden als noch ein Jahr zuvor.

Drastische Verteuerungen gab es auch bei Baumwolle, deren Preise im vergangenen Jahr um über 40 % stiegen. Für Rohkaffee mußte 2011 gut 39,2 % mehr gezahlt werden als im Vorjahr und auch Getreide verteuerte sich um 33,7 %.

Laut dem Rohstoffpreisindex des Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) stiegen die Preise für Rohstoffe damit auf ein Allzeithoch. Gründe für die aktuelle Preisentwicklung sind unter anderem Unruhen in Nordafrika und im Mittleren Osten, eine starke Nachfrage in Verbindung mit einem begrenzten Angebot, die Schuldenkrise In Europa, sowie auch Preisspekulationen an den internationalen Börsen.

Der Original Artikel ist in der Rubrik Handel im Presseportal Presse-Artikel.org unter http://www.presse-artikel.org/2012/rohstoff-preise-in-12-monaten-teilweise-um-40-gestiegen-93160/ zu finden.

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 11:00

Categories: Finanzen   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Die Brückner GmbH wird als ´TERRA PREMIUM SERVICE PARTNER´ ausgezeichnet.

Die Wortmann AG verleiht dem Pinneberger IT-Unternehmen Brückner Systemhaus für Datentechnik GmbH aufgrund langjähriger hervorragender Zusammenarbeit den Status ´TERRA PREMIUM SERVICE PARTNER´

Pinneberg, 27.1.2012 Manfred Westerfeld, Vertriebsleiter der Wortmann AG, hat dem geschäftsführenden Gesellschafter des Pinneberger IT-Unternehmens, Bernd Gläser, in dessen Geschäftsräumen die Auszeichnung zum ´TERRA PREMIUM SERVICE PARTNER´ überreicht.

“Wir freuen uns, mit der Brückner GmbH im Großraum Hamburg einen kompetente und qualifizierten Vertriebspartner für die technische Betreuung unserer Systeme zu haben”, sagt Manfred Westerfeld.

IT – Made in Germany.

Die Wortmann AG zählt seit 25 Jahren zu den größten und erfolgreichsten deutschen IT-Unternehmen. Unter dem Label ´TERRA´ werden Computersysteme, PCs, Monitore und Netzwerkserver produziert und ausschließlich über den Fachhandel vertrieben.

Service durch Partner vor Ort.

“Zur Erfüllung unserer Qualitätsstandards benötigen wir regionale Partner, die sich durch ständige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter qualifizieren müssen, um unseren Anforderungen gerecht zu werden”,erläutert Westerfeld. “Wir freuen uns, mit der Brückner GmbH für den Hamburger Raum einen derartigen Vertriebs- und Servicepartner zu haben und verleihen gern den Status ´TERRA PREMIUM SERVICE PARTNER´.”

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 28. Januar 2012 at 13:01

Categories: Handy und Mobilfunk   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

sparego news - Hinter den Schlagzeilen: Das Spiel mit der Angst

Vom DNS-Changer und dem Bundestrojaner

Das neue Jahr begann in Sachen “Netzsicherheit” gleich mit einem Kracher. Die Schlagzeilen “Hackerangriff aus dem Internet” (Tagesschau) oder “Angst vor Schadsoftware” (Focus) verunsicherten die Netzgemeine. Nur selten haben alle Medien von Bild über Spiegel bis zur Tagesschau die gleiche Meldung auf der Spitzenposition. In einem solchen Fall von Einigkeit lohnt es sich immer, hinter die Schlagzeilen zu schauen.

Zur Erinnerung: Wir schreiben den 11. Januar 2012 und Netzwelt.de vermeldet zeitgleich mit anderen Portalen “33.000 infizierte Computer in Deutschland”. Wir merken uns mal die Zahl 33.000. Und dann vermelden alle Medien flächendeckend das Gleiche. Bundesamt ruft Internetnutzer zu Selbsttest auf. Rechner sollen in Deutschland mit der Schadsoftware DNS-Changer infiziert sein und ab 8. März droht ein Komplettausfall der Internetverbindung. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kennt aber die Lösung: Auf einer Testseite soll man den Selbsttest machen. Im Klartext: Man soll eine Regierungsstelle auf seinen Rechner lassen, weil vermutlich “nur” 33.000 von ca. 50 Millionen Rechnern in Deutschland infiziert sind. Innerhalb von 3 Tagen folgen 14,6 Millionen deutsche Internetnutzer diesem Aufruf und gewähren einer staatlichen Stelle Zugriff auf ihren Rechner.

Natürlich könnte man jetzt sagen: Ich führe ja nichts Böses im Schilde, warum soll ich denn nicht eine staatliche Stelle auf meinen Rechner zugreifen lassen? Doch was ist, wenn man die Frage andersherum stellt. Wie sicher sind wir uns, dass der Staat nicht längst begonnen hat, die rechtsstaatlichen Wege zu verlassen?

Im Juni 2011 vermelden führende Medien unseres Landes: Die Dresdner Polizeibehörden haben bei Anti-Neonazi-Protesten offenbar die Handy-Verbindungen von Tausenden Demonstranten und Anwohnern ausgespäht. Das ist rechtswidrig.

Im Oktober 2011 entdeckt der Chaos Computer Club mehrere Exemplare des sogenannten Bundestrojaners, eine Art Spähsoftware zur Ausforschung von Computern privater Personen. Auch diese von staatlichen Stellen genutzte Spionage-Software ist rechtswidrig.

Im Januar 2012 vermeldet Spiegel online: Auch die Berliner Polizei soll künftig die Computer von Verdächtigen unbemerkt ausforschen können. Dazu schafft das Land derzeit für 280.000 EURO eine Überwachungssoftware, einen sogenannten Trojaner, von der Firma Syborg an.

Ebenfalls im Januar 2012 wird bekannt: Rund 4,2 Millionen Handydaten habe die Berliner Polizei vergeblich geprüft, um Autobrände und politisch motivierte Straftaten aufzuklären. Erneut ein schweren Eingriff in das Fernmeldegeheimnis.

Und im gleichen Monat heißt es: Der Verfassungsschutz beobachte Abgeordnete einer demokratisch gewählten Partei. In diesem konkreten Fall 27 Bundestagsabgeordnete der Linken. Welche Partei ist die nächste? Die Grünen? Die Piraten? Übrigens reden wir vom gleichen Verfassungsschutz, der 10 Jahre auf dem rechten Auge blind war.

Verstehen Sie mich jetzt nicht falsch, ich persönlich glaube nicht daran, dass die Test-Webseite www.dns-ok.de, die von der Deutschen Telekom, dem BSI und dem Bundeskriminalamt zur Verfügung gestellt worden ist, die Aufgabe hatte, Bundesbürger auszuforschen. Aber die Dresdner Demonstranten, die Berliner Bürger aus den Bezirken Kreuzberg und Friedrichshain oder die Bundestagsabgeordneten des Bundestages haben auch nicht geglaubt, dass sie überwacht und ausgeforscht werden. Und der Bundestrojaner wurde erst nach Monaten intensiven Suchens eher zufällig vom Chaos Computer Club entdeckt.

Angesichts bestimmter offenen Fragen wundert es mich nicht, dass man folgende Argumente zur der von allen Medien gehypten Schadsoftware DNS-Changer nur auf kleinen Technik-Webseiten findet.

Als FBI-Fahnder im November 2011 in New York zirka hundert Server sicherstellten, über die Internet Kriminelle via DNS-Changern ein Netzwerk infizierter Rechner manipuliert hatten, fanden sich auf diesen Servern auch die IP Adressen der infizierten Rechner. Nur deshalb gibt es die Zahl von 33.000 infizierten deutschen Rechnern.

Die Sicherheitsexperten so bekannter Antivirus-Software-Hersteller wie Kaspersky oder Avira warnen bereits seit Jahren vor zahlreichen Varianten von DNS-Changern, die durch die meisten Anti-Virus-Programme aber erkannt und gar nicht erst auf den Rechner gelassen werden. Vermutlich hatten die 33.000 infizierten deutschen Rechner kein aktuelles Antivirus-Programm.

Alle Nachfragen beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), wieviele Rechner in Deutschland nach den Ergebnissen des “freiwilligen” Tests denn tatsächlich infiziert waren und ob man diese nicht hätte persönlich warnen können, werden mit dem Hinweis auf die laufenden Ermittlungen des FBI abgelehnt.

Als Fazit bleibt die Erkenntnis, man muss nur mit der Angst der Menschen spielen und schon kann man 14,6 Millionen deutsche Internetnutzer zu etwas bewegen, was nicht unbedingt zu ihrer persönlichen Sicherheit beitragen muss.

Übrigens kann man sich den Bundestrojaner viel einfacher auf den Rechner holen. Die Seite bundestrojaner.net wirbt frech witzelnd: “Besuchen Sie unsere Top Downloads Rubrik und laden Sie noch heute den Bundestrojaner herunter.”

Kontakt:

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - at 13:01

Categories: Handy und Mobilfunk   Tags:

sparego | Strompreisvergleich | Gasanbieter Vergleich | Heizöl Vergleich | DSL Anbieter | Handy Tarife Vergleich | Versicherungen Vergleich | Finanzen Vergleich | Mietwagen Vergleich | Reisepreisvergleich | Telefonanbieter Vergleich | Internet Anbieter | Preisvergleich | Benzinpreisvergleich | Spartipps

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes
RSS sparego blog feed
  • Bauen und Sparen: 5 Prozent Rabatt auf 8 verschiedene Haustypen
    Die Frühlings-Offensive des Massivhausherstellers Heinz von Heiden bietet Bauherren besonderes Sparpotenzial: Wer ab sofort einen Hausbauvertrag unterzeichnet, erhält einen einmaligen Rabatt von 5 Prozent. Dieser Nachlass gilt auf den Grundpreis des Hauses (ausgeschlossen Keller oder Garagen, die von Industriepartnern geliefert werden). Der Rabatt wird auf m […]
  • Mit Beamern günstig an das Heimkino
    Während man sich früher mit einem einfachen Fernsehzimmer zufriedengab, geht der Trend nun schon seit Längerem hin zum sogenannten Heimkino. Der Hauptgrund dafür ist selbstverständlich der, dass man sich Filme wie in einem richtigen Kino ansehen kann. Sogar gängige Fernsehserien werden zu einem cineastischen Höhepunkt. Ebenso sind Sportübertragungen ein Erle […]
  • Heinz von Heiden Aktion zur Fussball-EM 2012
    Aktion von Heinz von Heiden zur Fussball-EM 2012 Bauinteressierte haben nun einen Grund mehr, der deutschen Nationalmannschaft die Daumen zu drücken: Für jede Runde, die Jogis Elf während der Europameisterschaft 2012 weiterkommen, vergibt Massivhaushersteller Heinz von Heiden Rabatte auf alle angebotenen Bungalow-Varianten. Die Aktionsspielzeit startet am 8. […]
  • Kühlschrank nicht zu lange auf lassen und sparen
    Wenn Lebensmitteln aus dem Kühlschrank genommen werden ist es wichtig, dass der Kühlschrank schnell auf und wieder zu gemacht wird. Lässt man den Kühlschrank nämlich zu lange auf, erwärmt er sich und verbraucht unnötig mehr Energie um wieder herunter zu kühlen. Also lieber den Kühlschrank zweimal auf und wieder zu machen (auch wenn es nur sehr kurzfristig [. […]
  • Autoscheiben im Winter gegen Frost schützen und sparen
    Autoscheiben Frostschutzmatten bzw. Thermomatten bieten im Winter einen guten Schutz um das zufrieren der Autoscheiben zu verhindern... […]
  • Telefonauskunft zum Nulltarif
    Die Auskunft anzurufen kostet in den meisten Fällen bekanntermaßen ein halbes Vermögen. Viel günstiger wird es jedem Fall wenn man im Internet nach Telefonnummern sucht. Auf den Portalen wie: www.dastelefonbuch.de, www.teleauskunft.de oder auch www.klicktel.de/telefonbuch um nur einige zu nennen, ist die Auskunft von Telefonnummern aber auch Faxnummern kompl […]
  • Beim abtrocknen Geschirrhandtücher sparen sparego Spartipp
    Ob man es glaubt oder nicht, aber wer sparsam ist kann sogar beim abtrocknen von Geschirr Zeit und Geld sparen. Denn wie jeder weiß, verbraucht man regelmäßig eine große Menge an Geschirrtüchern wenn man sein Geschirr anstatt mit der Spülmaschine mit der Hand spült. Durch ein kostengünstiges Abtropfgitter kann man das Geschirr nach dem spülen bequem abtropfe […]
  • Lascana Rabatt Gutschein 30% auf Strand und Bademoden
    Sichere Dir jetzt 30% Rabatt auf LASCANA Strand und Bademoden. Der Rabatt Code ist nur kurzzeitig Gültig (bis zum 26.07.2011) es gilt also schnell zuzuschlagen. Der LASCANA Rabatt Code lautet: sale711am Einzulösen hier: Lascana Pre Sale mit 30% Rabatt auf Bade- und Strandmode Kurz zur Info: LASCANA – It´s a woman´s world Auf Lascana.de findest Du verführeris […]
  • Handy mp3-Player Digitalkamera verkaufen
    Du hast ein Handy, eine Digitalkamera oder einen MP3 Player den Du nicht mehr benutzt und möchtest dieses Gerät zu Geld machen? Du kennst die ultimativen Spartipps und möchtest diese mit anderen Benutzern teilen? Dann poste Deine Spartipps hier. Mehr zum Thema sparen auf unserer Hauptseite: sparego.de Zusätzlich Stromkosten sparen mit einem Stromanbieterverg […]
  • Stromkosten sparen durch einen kostenlosen Stromanbieter Vergleich
    Ob Ökostrom, oder “normaler” Strom hier auf sparego findet man seinen persönlichen Spartarif, denn auf sparego.de ist Strom billig. Mach den kostenlosen Vergleich. Aus über 9000 Stromtarifen findet man hier den günstigsten Stromanbieter. Durch den kostenlosen Stromanbietervergleich auf sparego.de (http://www.sparego.de/index.php/stromanbieter-vergleichen.htm […]