Jul 19

sparego news - Franchiseportal erweitert E-Book-Angebot für Franchise-Geber

Das Franchiseportal.de ist seit Jahren eine der ersten Adressen im Internet für Existenzgründer und Franchise-Interessierte. Neben der Virtuellen Franchise-Messe mit rund 300 Franchise- und Lizenz-Angeboten bietet das Portal auch tagesaktuelle Nachrichten aus der Franchise-Wirtschaft, Fachartikel, Experten-Videos, Gründer-Checklisten und vieles andere mehr. Speziell für Franchise-Geber stehen zudem kostenfreie E-Books zu diversen Spezialthemen bereit. Ein neues E-Book befasst sich nun mit einer Gesetzesänderung, die für alle Franchise-Geber relevant ist.

Über ein Dutzend E-Books können sich Franchise-Interessierte inzwischen unter www.franchiseportal.de herunterladen. Die Publikationen befassen sich zum Beispiel mit Fragen der Kommunikation innerhalb von Franchise-Netzwerken, mit Besonderheiten des Projekt-Managements bei Franchise-Systemen oder den Themen Standortauswahl und Geomarketing. Weitere Titel liefern übersichtliche Informationen zum Management bei jungen Franchise-Systemen, zu einer fairen Auslegung von Vertragsgebieten, zur Gestaltung von Franchise-Handbüchern und zum Dokumenten- und Wissensmanagement innerhalb der Netzwerke.

Verfasst werden die Franchiseportal E-Books von verschiedenen Franchise-Experten und Partnerunternehmen wie zum Beispiel Stefan Neumann vom Deutschen Franchising Service (DFS), der Assetpool GmbH oder dem Fachanwalt Dr. Volker Güntzel von der Kanzlei Busse & Mies. Letzterer hat nun ein besonders wichtiges aktuelles Thema in seinem E-Book aufgegriffen, das für alle Franchise-Geber von Bedeutung ist.

Neues Widerrufsrecht: relevant für alle Franchise-Geber

Im jüngst erschienenen Franchiseportal E-Book befasst sich Autor Dr. Volker Güntzel mit den Konsequenzen, die sich für Franchise-Geber aus der Gesetzesänderung zur Widerrufsbelehrung ergeben, die am 13. Juni 2014 wirksam wurde. Auf acht Seiten erläutert der Franchise-Experte klar und prägnant die rechtlichen Veränderungen sowie Vor- und Nachteile des neuen Widerrufsrechts. So informiert das neue E-Book zum Beispiel darüber, in welchen Fällen und innerhalb welcher Fristen Franchise-Partner von Franchise-Verträgen zurücktreten können, und erläutert die mit der Gesetzesänderung entstandenen rechtlichen Unklarheiten.

Wertvoll auch für Franchise-Gründer

Auch wenn sich die Franchiseportal E-Books primär an Franchise-Geber und Franchise-Experten richten, sind die Publikationen ebenso für angehende Franchise-Nehmer lesenswert – vor allem, wenn das Gründungsvorhaben im Franchising bereits konkrete Formen angenommen hat. Denn die E-Books ermöglichen Franchise-Gründern tiefergereifende Einblicke in Detailfragen des Franchisings. Detailfragen, die große Bedeutung für den Erfolg und die Stabilität einer Franchisepartnerschaft haben können. Die Franchiseportal E-Books können im Bereich www.franchiseportal.de/franchise-journal/ kostenlos unter Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse heruntergeladen werden.

Franchise-Know-how auch im Video und Live-Chat

Für alle, die sich lieber mit Bild und Ton über Franchise-Themen informieren, bietet das Franchiseportal zahlreiche Experten-Videos. Hier geben so renommierte Franchise-Experten wie Prof. Veronika Bellone, Mag. Waltraud Martius, Reinhard Wingral, Hubertus Boehm oder Dr. Jan Patrick Giesler Auskunft zu zentralen Fragen des Franchisings. Insgesamt stehen inzwischen über 450 Videos bereit, die sich mal mehr an Franchise-Gründer, mal mehr an Franchise-Geber richten.

Im Rahmen des Franchiseportal-Live-Chats haben Franchise-Interessierte zudem die Möglichkeit, kostenlos Rat bei führenden Franchise-Experten zu ihren ganz persönlichen Fragen einzuholen. Interessierte können sich jederzeit unter www.franchisechat.de für den nächsten Live-Chat anmelden oder die Protokolle vergangenen Fragerunden einsehen. Im nächsten Live-Chat am 25. Juli 2014 um 10 Uhr steht Prof. Veronika Bellone zum Thema Franchisesystem-Entwicklung Rede und Antwort.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

KMU Förderung – Fördermittel / Zuschüsse wie bspw. …

Wie können mittelständische Unternehmen sog. KMU”s aktiv Ihre Vorhaben mittels Fördermittel in Form von Zuschüssen und oder Förderdarlehen finanzieren.
Für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben kann hierzu exemplarisch das sog. ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand erwähnt werden. Dieses Förderprogramm KMU ist branchen- und themenoffen.

Fördermitteldschungel – welche Förderung passt zu meinem Projekt?
Für Sie als Unternehmen ist es mehr wie schwierig das passende Förderprogramm für Ihr jeweiliges Projekt zu kennen und auch dann noch erfolgreich die Antragshürden zu meistern.
Bei mehr als 2.800 Förderprogrammen für den Mittelstand, die sich auf EU-Programme, Landeszuschüsse und Bundeszuschüssen aufteilen wird dies umso schwieriger.

Leider nutzen nur 5% der KMU”s in Deutschland die Möglichkeit, Förderungen zu beantragen.
Das liegt einerseits daran, dass in vielen Betrieben nicht bekannt ist, dass es solche Zuschüsse überhaupt gibt und anderseits ist es bei über 2800 Programmen unweigerlich schwer für Sie, das für Ihr Projekt passende Förderprogramm zu finden.

Eine gute Fördermittelanalyse, die Harmonisierung der Projekttätigkeiten mit den Richtlinien der Förderprogramme und das Formulieren professioneller Anträge für eine optimale Förderung sind nur einige der Aufgaben, die bei einer Beantragung von Fördermitteln bewältigt werden müssen.

Nutzen Sie aktiv Fördermittel für Ihre Projekte und Vorhaben:
Firmenexpansionen, Produktentwicklungen, Produkteinführungen, Demonstrations- oder Forschungsvorhaben – aus unterschiedlichen Gründen erwachsen laufend neue Projekte in Ihrem Unternehmen.
Von der Vision bis zur kompletten Umsetzung müssen Sie hohe finanzielle Investitionen tätigen bis eine Produktidee letztendlich zur Vermarktung führt.

ZIM – Zentrales Innovationsprogramm für den Mittelstand
Für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (F&E) von KMU”s werden nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt. Das sog. ZIM Programm des BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) ist für alle Branchen offen und somit für alle mittelständische Betriebe geeignet.

Unternehmen werden so in die Lage versetzt in sog. ZIM-Solo (Einzelprojekten) oder auch in Kooperationen (ZIM Koop) mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen Ihre Innovationen erfolgreich umzusetzen.
Gefördert werden Neu- und Weiterentwicklungen von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen die den bisherigen Stand der Technik wesentlich übertreffen.

Wir prüfen gerne inwieweit Ihre Vorhaben den Förderkriterien entsprechen und mit welchem Zuschuss Sie rechnen können.

Überlassen Sie den Erfolg eines Antrages nicht dem Zufall sondern greifen Sie auf die über 15 jährige Erfahrung unseres Hauses zurück, damit Sie sicher sein können Ihre Fördermittel auch zu erhalten.

IFM-Meyer Institut für Mittelstand
http//:www.ifm-meyer.de

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

Mymetics unterzeichnet Vereinbarung zur Herstellung der Virosom-basierten Krebs-Immuntherapie …

Mymetics unterzeichnet Vereinbarung zur Herstellung der Virosom-basierten Krebs-Immuntherapie HER-Vaxx

(Mynewsdesk) EPALINGES, SWITZERLAND — (Marketwired) — 07/16/14 — Mymetics (OTCBB: MYMX) teilte heute mit, dass es eine exklusive Vereinbarung mit Imugene (ASX: IMU), einem australischen Biopharma-Unternehmen, unterzeichnet hat. Die Vereinbarung bezieht sich auf die Entwicklung und Herstellung der Krebs-Immuntherapie HER-Vaxx, die 2015 in klinischen Studien der Phasen I und II getestet werden soll.

Mymetics wird seine umfassende Erfahrung und sein Know-how bei Virosom-basierten Impfstoffen und der Integration von Antigenen in Virusmembranen nutzen, um den Impfstoffkandidat für die Krebs-Immuntherapie HER-Vaxx von Imugene herzustellen.

Ronald Kempers, CEO von Mymetics, erklärte: “Wir sind stolz darauf, dass sich Imugene für eine Kooperation mit Mymetics entschieden hat, um ihre proprietäre HER-Vaxx-Immuntherapie herzustellen. Zudem wird Mymetics dadurch weiter als ein international führendes Unternehmen im Nischenmarkt für die Entwicklung und Formulierung von Virosomen und die Integration von Membranproteinen und -peptiden für Immuntherapien und Impfstoffkandidaten bestätigt und anerkannt.”

Dr Nick Ede, Geschäftsführer von Imugene, sagte: “Mymetics verwendet die gleiche Impfstoffplattform für Infektionskrankheiten, die wir für unser Immunonkologie-Programm nutzen, und beide Unternehmen werden gemeinsam daran arbeiten, um den potenziellen Wert Influenza-basierter Virosome zu nutzen.”

Über Mymetics

Die Mymetics Corporation ist ein in der Schweiz ansässiges und in den USA eingetragenes Biotechnologie-Unternehmen (OTCBB: MYMX) das präventive Impfstoffe der nächsten Generation für Infektionskrankheiten entwickelt. Die Kerntechnologie und Expertise von Mymetics liegen dabei in der Nutzung von Virosomen, d.h. lipidbasierten Trägern, die funktionelle Fusions-Viral-Proteine enthalten, in Kombination mit rational gestalteten Antigenen. Die Impfstoffe des Unternehmens sollen Schutz gegen eine frühe Übertragung und Infektion bieten, wobei der Schwerpunkt auf der mukosalen Immunantwort als erster Abwehrlinie liegt. Für die Entwicklung eines effektiven, prophylaktischen Impfstoffs kann diese bei bestimmten Pathogenen entscheidend sein. Mymetics hat derzeit eine Pipeline mit fünf Impfstoffen zur Behandlung von: HIV-1/AIDS, intranasale Influenza, Malaria, Herpes-Simplex und RSV (auslizensiert an ClearPath – Astellas). Der HIV-1-Impfstoff des Unternehmens hat eine Phase-I-Klinikstudie an gesunden freiwilligen Personen bereits komplett durchlaufen. Eine klinische Phase-1b-Studie für seinen Malaria-Impfstoff an Kindern in Tansania ist abgeschlossen; der HSV-Impfstoffkandidat befindet sich noch in der vorklinischen Phase. Weitere Informationen finden Sie auf mymetics.com.

Über Imugene: Imugene (ASX: IMU) ist ein auf Immunonkologie spezialisiertes Biopharma-Unternehmen, das Immuntherapien für Magen- und Brustkrebs (HER2 +ve) entwickelt. Das wichtigste Produkt des Unternehmens ist HER-Vaxx, eine proprietäre Immuntherapie für HER2 +ve-Krebs, die ein Ansprechen polyklonaler Antikörper bei HER-2/neu stimuliert. HER-2/neu ist ein bekannter und bestätigter Rezeptor, der bei verschiedenen Karzinomen (u.a. Magen-, Brust-, Ovarial-, Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs) überexprimiert ist. HER-Vaxx hat erfolgreich eine Phase-I-Studie bei Brustkrebs durchlaufen und der nächste Entwicklungsschritt wird in einer Phase-II-Studie bei Magenkrebs bestehen. Der Firmensitz von Imugene befindet sich in Melbourne (Australien). Daneben unterhält das Unternehmen ein Wissenschaftlerteam in Wien. Weiterführende Information über Imugene finden Sie unter www.imugene.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Der Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 enthält eine “Safe Harbor”-Bestimmung für zukunftsgerichtete Aussagen, die durch Begriffe wie “glauben”, “erwarten”, “davon ausgehen”, “beabsichtigen”, “planen” und ähnliche Ausdrücke erkennbar sind. Aussagen in diesem Text, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen, die mit bekannten und unbekannten Risiken und Unabwägbarkeiten verbunden sind, die unsere künftigen tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich beeinflussen können, wodurch diese dann tatsächlich erzielten Ergebnisse und Leistungen sich wesentlich von denen unterscheiden können, die in beliebigen von uns oder in unserem Auftrag getroffenen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder angedeutet worden sind. Zu diesen Risiken und Unabwägbarkeiten gehören unter anderem unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum erfolgreich weiterzuentwickeln und zu schützen; unsere Fähigkeit, zusätzliches Kapital für den weiteren operativen Betrieb aufzubringen; sowie unsere Einhaltung von geltenden Gesetzen und künftigen Gesetzesänderungen, und unser konformes Verhalten hinsichtlich der Umsetzung dieser Gesetze. Siehe das letzte Formular “10-K” von Mymetics in dem solche Risiken, Unabwägbarkeiten und andere Faktoren angesprochen werden. Der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese stellen lediglich eine Einschätzung zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung dar.

Kontaktinformation:
Kontakt
Mymetics Corporation
Ronald Kempers
CEO
Tel: +41 21 653 4535

Pressekontakt:
Dynamics Group
Olivia Gerig
Senior Consultant
Mobile: + 41 78 683 52 66
Email: oge@dynamicsgroup.ch

=== Mymetics unterzeichnet Vereinbarung zur Herstellung der Virosom-basierten Krebs-Immuntherapie HER-Vaxx (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/du1pby

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/mymetics-unterzeichnet-vereinbarung-zur-herstellung-der-virosom-basierten-krebs-immuntherapie-her-vaxx

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - Nordea entscheidet sich für führende Collateral-Management-Lösung von Rockall Technologies

Nordea entscheidet sich für führende Collateral-Management-Lösung von Rockall Technologies

(Mynewsdesk) DUBLIN, IRELAND — (Marketwired) — 07/16/14 — Rockall Technologies, ein führender Anbieter von Lösungen für Finanzdienstleitungen, teilt mit, dass sich Nordea für STOC, die Lösung des Unternehmens für systematische Verfolgung von Collateral-Management, entschieden hat. Nordea traf seine Entscheidung nach einer umfassenden Evaluierung der auf dem Markt verfügbaren Lösungen.

Nordea wird STOC implementieren, um die Sicherheiten in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden zu verwalten. Zudem ist an eine mögliche künftige Erweiterung des Systems auf andere Länder gedacht.

Über Rockall Technologies:

Rockall Technologies (www.rockalltech.com) ist ein internationales Unternehmen für Software-Lösungen mit Niederlassungen in Dublin und in den USA. Rockall verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung bei Lösungen für das Darlehens- und Sicherheitenmanagement für strategische Partner auf dem internationalen Markt für Finanzdienstleistungen. Die Produkte von Rockall erfüllen die Bedürfnisse von Organisationen hinsichtlich der Erfassung, Verwaltung und systematischen Verfolgung von liquiden und Kreditbestandssicherheiten. Zu den Kunden von Rockall gehören unter anderem Wells Fargo, Barclays Bank, US Bank und Standard Bank (Südafrika). Zusätzliche Informationen über die Kunden und Lösungen von Rockall finden Sie unter www.rockalltech.com

KONTAKT:
Leslie Duckett
leslie.duckett@rockalltech.com

=== Nordea entscheidet sich für führende Collateral-Management-Lösung von Rockall Technologies (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/gryjvl

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/nordea-entscheidet-sich-fuer-fuehrende-collateral-management-loesung-von-rockall-technologies

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - Wir retten Bienen!

Honig aus einem Logistikunternehmen? Aber ja!
Bei B & H Logistik stehen seit einem Jahr zwei Bienenstöcke auf dem Firmengelände. Geschäftsführer Johannes Haberl will damit ein Zeichen setzen – und den Honig an seine Kunden verschenken.

Das Thema Bienensterben ist brandaktuell: Die Population der Honigbienen ist in Europa seit 1985 um 25 % zurückgegangen, in Großbritannien sind es sogar 40 % – und das erst seit 2010. Zu den Hauptursachen gehören der Einsatz von Pestiziden sowie der Verlust von natürlichen Lebensräumen. Die Auswirkungen sind verheerend, denn 80 % der Pflanzen sind auf die Bestäubung angewiesen, genauso wie fast alle wichtigen Nahrungsmittel, darunter Gemüse, Früchte, Nüsse und Gewürze. Gesunde Bienenvölker sind entscheidend für unser Ökosystem und unsere Lebensmittelproduktion.

Die Bienen von Berndorf
Bei B & H Logistik versucht man, dem Bienensterben entgegenzuwirken – wenn auch natürlich nur im Kleinen. Zwei Bienenstöcke hat Geschäftsführer Johannes Haberl hinter seinen Lagerhallen auf dem Firmengelände in Berndorf aufgestellt, und bald sollen noch vier Stöcke dazukommen. Aus privatem Interesse hat er begonnen, sich mit den faszinierenden Tieren zu beschäftigen, und hat sich bei einem örtlichen Imkerverein alles Notwendige zeigen und erklären lassen, um selbst Bienen züchten zu können. Dass es den kleinen Insekten an nichts fehlt, dafür sorgt also der Chef persönlich. Auch bei den 20 Mitarbeitern kommen die summenden Bienenvölker gut an: Gestochen wurde zum Glück noch niemand, und für alle steht die Idee – der Schutz der Tiere – im Vordergrund. Trotzdem hofft man hier natürlich auch auf eine kleine süße Kostprobe. Die Herstellung von Honig hat für Johannes Haberl allerdings keinen wirtschaftlichen Hintergrund: “Wir wollen damit kein Geld verdienen. Es geht uns nicht darum, den Honig zu verkaufen, sondern vielmehr darum, einen kleinen Beitrag zur Rettung der Bienen zu leisten.” Deshalb wird er den Honig an seine Kunden verschenken. Bald steht die erste Ernte an, und die kann sogar recht üppig ausfallen: Bis zu 30 Kilogramm Honig produziert ein Bienenvolk bzw. Stock.

Umweltschutz wird großgeschrieben
Für ein Logistikunternehmen ist das Thema Umweltschutz freilich ein sensibles. Bei B & H Logistik kümmert man sich aber nicht nur um die Bienen, sondern setzt zielgerichtete Maßnahmen, die ein Gleichgewicht von ökonomischer und ökologischer Effizienz zum Ziel haben. Während die EURO 6 Norm schrittweise ab 1. September 2014 verpflichtend eingeführt wird, erfüllen alle Fahrzeuge von B & H erfüllen bereits seit September 2013 diese Norm. Sie schreibt vor, dass Stickoxidemissionen gemäß den neuen Vorgaben von 180 mg auf 80 mg pro Kilometer sinken müssen. Bei B & H tun sie das auch. Geschäftsführer Johannes Haberl sucht gemeinsam mit seinem Team stets nach Möglichkeiten, sämtliche Prozesse zu optimieren und der Verantwortung für die Umwelt Rechnung zu tragen.

Klar definierte Werte
Diese Verantwortung verspürt man bei B & H Logistik allerdings nicht nur gegenüber der Umwelt, sondern auch in Bezug auf die Gesellschaft. Deshalb liefern die Lastwagen von B & H regelmäßig und unentgeltlich Hilfsgüter für bedürftige Menschen in Nachbarländer wie etwa Rumänien. Dadurch werden Hilfsorganisationen unterstützt, damit notleidende Menschen versorgt werden können.
B & H Logistik ist ein Familienunternehmen, das seit 2002 besteht. Zuverlässigkeit, Vertrauen und Respekt sind die wichtigsten Werte in diesem Betrieb, dessen Dienstleistungen von Spedition und Transportmanagement über Logistik bis hin zu Fuhrpark-Outsourcing reichen.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - Augur Capital erhält grünes Licht für Verkauf des Run-off Versicherers DARAG

Augur Capital erhält grünes Licht für Verkauf des Run-off Versicherers DARAG

(Mynewsdesk) Frankfurt/Luxemburg 16.07.2014. Der Finanzinvestor Augur Capital hat erfolgreich seine Beteiligung an der DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG veräußert. Die Finanzaufsicht Bafin genehmigte den Erwerb durch den Londoner Investor Keyhaven Capital Partners, der sich bereits im April 2013 –im Zuge einer Kapitalerhöhung bei der DARAG- mit rund 30 Prozent an dem Run-off Spezialisten beteiligt hat. Augur hat nun in einer zweiten Transaktion seinen verbleibenden Anteil an den Londoner Investor veräußert.

Augur hatte die DARAG 2009 erworben und mit der Neuausrichtung des Geschäftsmodells auf Run-off zum Pionier für die Übernahme und Abwicklung von Legacy-Portfolios in Kontinentaleuropa gemacht. Günther P. Skrzypek, Managing Partner bei Augur Capital, sieht in dem Verkauf der DARAG Beteiligung eine Bestätigung des erfolgreichen Investmentansatzes von Augur:

„Wir haben durch unseren aktiven Managementansatz den 1949 gegründeten Auslands- und Rückversicherer am Markt neu positioniert und eine Nische im kontinentaleuropäischen Versicherungsmarkt erfolgreich besetzt. Durch die neue Eigentümerstruktur kann das Unternehmen seine Wachstumsphase weiter fortsetzen und seine Marktposition ausbauen. Wir wünschen der DARAG und ihren Mitarbeitern viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg“.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ztwh7i

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/augur-capital-erhaelt-gruenes-licht-fuer-verkauf-des-run-off-versicherers-darag-52541

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - Adecco Stellenindex 07/2014: Aufschwung am Stellenmarkt für Gastronomie- und Tourismusberufe

Adecco Stellenindex 07/2014: Aufschwung am Stellenmarkt für Gastronomie- und Tourismusberufe

(Mynewsdesk) Adecco Stellenindex 07/2014

Aufschwung am Stellenmarkt für Gastronomie- und Tourismusberufe

Verglichen zum Vorjahresmonat hat sich der Stellenmarkt für Gastronomie- und Tourismusberufe im Juni 2014 stark entwickelt und erreichte ein Plus von 13 Prozent wie die aktuelle Analyse des Adecco Stellenindex zeigt. Damit übertraf dieses Berufssegment den Trend im gesamten Stellenmarkt von +3 Prozent deutlich. 10 Prozent mehr Unternehmen waren aktuell auf der Suche nach passenden Kandidaten für Gastberufe. Um geeignete Fachkräfte in diesem Segment zu finden gaben die Unternehmen auch deutlich mehr Geld aus: 19 Prozent mehr Budget wendeten sie für Stellenanzeigen auf als noch im Juni 2013.

Nicht nur Chancen im Hotel- und Gastgewerbe

Wie zu erwarten, hat die Branche Hotel- und Gastgewerbe den höchsten Bedarf an Fachkräften für Gastberufe. Mit knapp 80 Prozent liegt hier der Schwerpunkt, wobei die Nachfrage des Gastronomiebereichs den der Herbergen etwas übersteigt. Wer allerdings nicht im klassischen Gastgewerbe arbeiten möchte, findet durchaus auch in anderen Branchen eine Chance, zum Beispiel in der Branche Gesundheit, Soziales und Bildung (7.249 Stellenangebote für Gastronomie- und Tourismusberufe in den letzten 12 Monaten) oder in der Industrie (4.667 Stellenangebote in den letzten 12 Monaten).

Aufstiegschancen gefragt

Auf Platz 1 der in den letzten 12 Monaten vakanten Gastronomie- und Hotel-Positionen stehen Restaurantfachleute mit knapp 62.000 Stellenangeboten, gefolgt von Köchen mit ca. 37.000 Ausschreibungen. Auch das Thema Ausbildung spielt mit 29.000 Offerten eine wichtige Rolle. Nicht nur die Attraktivität des Ausbildungsganges bei Jugendlichen ist dabei von Bedeutung, sondern auch, welche Möglichkeiten sich nach der Ausbildung zur persönlichen beruflichen Weiterentwicklung bieten. Vielleicht werben auch deswegen überdurchschnittlich viele Hotel- und Gastronomie-Jobangebote mittlerweile explizit mit Aufstiegschancen (6,3 Prozent in Gastberufen vs. 2,6 Prozent im Durchschnitt über alle Stellenangebote), wie die aktuelle Analyse des Adecco Stellenindex belegt.

Viele Einsatzmöglichkeiten im Norden Deutschlands

Die meisten Gastronomie- und Tourismus-Stellen wurden mit rund 46.000 Ausschreibungen von Juli 2013 bis Juni 2014 in Bayern angeboten. Damit entfielen 19 Prozent der entsprechenden Stellenangebote auf den Freistaat. Auf den weiteren Plätzen folgen Nordrhein-Westfalen mit knapp 30.000 Offerten und Baden-Württemberg mit ca. 28.500 Angeboten.
Betrachtet man jedoch den Anteil der Gastronomie- und Hoteljobs am Stellenangebot pro Bundesland, ergibt sich ein ganz anderes Bild. Hier liegen die beliebten Urlaubs- und Erholungsländer Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein an der Spitze. So fiel etwa ein Viertel aller in Mecklenburg-Vorpommern ausgeschriebenen Stellen auf den Gastbereich, in Schleswig-Holstein waren es 15 Prozent. Auf den weiteren Plätzen mit je 11 Prozent liegen Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Berlin. Die wenigsten Gastrojobs gab es sowohl anteilig (6 Prozent) als auch absolut mit nur rund 1.200 Ausschreibungen im Saarland.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5dwzki

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/adecco-stellenindex-07-2014-aufschwung-am-stellenmarkt-fuer-gastronomie-und-tourismusberufe-12242

=== Adecco Stellenindex Deutschland: Die Stellenangebote für Gastronomie- und Tourismus-Berufe von Juli 2013 bis Juni 2014 (Infografik) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/jd1mxn

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/adecco-stellenindex-deutschland-die-stellenangebote-fuer-gastronomie-und-tourismus-berufe-von-juli-2013-bis-juni-2014

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - IT-Sicherheit für den Mittelstand

Presseinformation von Deutschland sicher im Netz (DsiN)

(Mynewsdesk) • Mitarbeiter sind größte Schwachstelle für IT-Sicherheit
• Neuer Leitfaden mit Verhaltensregeln für Unternehmen
• 50 Milliarden Euro Schaden durch Cyberkriminalität

Berlin/Nürnberg, 17. Juli 2014: Als Beitrag für mehr IT-Sicherheit in Unternehmen stellten Deutschland sicher im Netz und die DATEV eG einen neuen Leitfaden mit Verhaltensregeln für Mitarbeiter zu IT-Sicherheit vor. Die Broschüre kann als Grundlage für die Entwicklung eines eigenen Sicherheits-Gesamtkonzeptes dienen. Außerdem kann sie zur Schulung der Mitarbeiter genutzt oder auch als Nachschlagewerk zu Sensibilisierungsmaßnahmen im Bereich Informationssicherheit eingesetzt werden.

“Aufklärungsmaßnahmen in Unternehmen werden seit Jahren vernachlässigt, obwohl sie für einen wirksamen Schutz vor Angriffen enorm wichtig sind”, erläuterte Prof. Dieter Kempf, DsiN-Beiratsmitglied und Vorstandsvorsitzender der DATEV. “Zu den größten Schwachstellen gehören unzureichende Kenntnisse der Mitarbeiter.”

Um das Sicherheitsbewusstsein zu stärken, hat Deutschland sicher im Netz eine Reihe von neuen Aufklärungsmaßnahmen angekündigt. Der jetzt veröffentlichte Leitfaden adressiert zentrale Aspekte der IT-Sicherheit aus der Sicht von Mitarbeitern. Sie betreffen Fragen zur E-Mail-Sicherheit, Social Engineering und die Vermeidung von Passwort- und Datendiebstahl. Außerdem enthält die Broschüre auch eine Passwortkarte mit Tipps zum einfachen Erstellen sicherer Passwörter, die sich der Nutzer gut merken kann.

“Der Schaden durch Cyberkriminalität in Unternehmen wird derzeit auf mindestens 50 Milliarden Euro geschätzt, Tendenz steigend” erklärte Dr. Michael Littger, Geschäftsführer von DsiN. Die Chancen der Aufklärungsarbeit würden aber immer noch massiv unterschätzt. Nach einer aktuellen DsiN-Studie führen nur 28 Prozent der Unternehmen regelmäßige Schulungen für ihre Mitarbeiter durch, nur 4 Prozentpunkte über dem Wert von 2011.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=158717

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ka3oiu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/it-sicherheit-fuer-den-mittelstand-59264

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

sparego news - Die Typen im Fußball

David Beckham vermisst im deutschen Spiel die Typen. Aber die Erfolgsserie der Typen neigt sich ihrem Ende zu, das gilt für Fußball, Politik und Wirtschaft.

Willst du allein gehen, geh schnell; willst du weit kommen, geh mit anderen. Dieses afrikanische Sprichwort bringt es auf den Punkt: Langfristige Ziele erreich man eher in Teams als durch Einzelkämpfer. Natürlich ist dies Menschen vom Schlage eines Beckham, Ronaldo oder Neymar nicht recht, denn ihre Einzelstellung bringt ihnen unschätzbare Vorteile. Aufgrund der Bedeutung ihrer Position sind sie in der Lage, ihre eigenen Interessen unabhängig von den Interessen ihres Arbeitgebers durchzusetzen. Die Vorteile sind aber nur für diese speziellen Spieler wichtig, nicht für ihre Mannschaft, nicht für ihren Verein oder für ihr Land. In Brasilien hat sich für das deutsche Team der Begriff La-Mannschaft (Zitat FAZ “Die Welt spricht Mannschaft) herauskristallisiert, das bringt es auf den Punkt. Leider gehen Teams in der öffentlichen Bewertung (Ausnahme natürlich im Moment Deutschland) oft unter. Das liegt daran, dass keine Typen oder Gesichter vorhanden sind, auf die sich die Öffentlichkeit fokussieren kann. Man hat in Brasilien gesehen, dass selbst der Kopf der deutschen Mannschaft, der Trainer, keine Herrschaftsansprüche gestellt hat und sich auf das Zusammenspiel seines Teams konzentriert hat

Typen in Politik und Showbusiness

In Politik und Showbusiness fällt diese Tatsache noch extremer auf. Während die Typen im Teamsport zumindest noch durch Leistungen auffallen müssen, kann dies in Politik und Showbusiness ganz anders sein. Nicht jeder Funktionär, Politiker oder Showstar verfügt über Kompetenz in seinem Bereich, häufig sind eine große Klappe und das richtige Fähnchen im richtigen Wind zur richtigen Zeit ausschlaggebend für den Erfolg. Das gilt natürlich nicht für alle, aber schon mancher Politiker ist durch die richtigen Beziehungen und schon mancher Showstar durch die richtigen Betten nach oben gekommen. Teams agieren hier nur sehr vereinzelt und die Teammitglieder fungieren eher als Wasserträger im Hintergrund. Erfolgreiche Teams in der Politik bilden sich oft bei speziellen Projekten, wenn mehrere Menschen zusammen arbeiten, um ein Ziel zu erreichen.

Einzelkämpfer in der Wirtschaft

Unternehmen werden durch Innovatoren gegründet, durch Organisatoren weiter entwickelt und durch Buchhalter kaputt gemacht. Die meisten Unternehmen sind durch Einzelkämpfer entstanden. Innovative Köpfe haben Ideen umgesetzt und daraus kleine und große Unternehmen gemacht. Der größte Hemmschuh dabei ist jedoch der Unternehmer selbst. Wenn er sein Unternehmen wie ein Einzelkämpfer führt, Mitarbeiter nur als Rädchen im Getriebe begreift und keine Kompetenzen neben sich duldet, kommt der Betrieb in der Regel nicht über eine Familiengeneration hinaus. Spätesten in der zweiten Generation ist der Betrieb zerstört oder verkauft. Einzelkämpfer können sich oft nicht vorstellen, dass jemand anderes auf eine andere Art und Weise den Betrieb genauso oder noch erfolgreicher leiten kann. Mitdenkende Firmengründer machen sich rechtzeitig überflüssig und sorgen dafür, dass kompetente Mitarbeiter alle Bereiche des Unternehmens weiter entwickeln können. Sie ziehen sich dann auf beratende Funktionen zurück und lassen dem Nachfolger Freiraum, sich und das Unternehmen weiter aufzubauen.

Teams bringen Menschen und Unternehmen voran

Heute sind bei Existenzgründern Teams viermal so erfolgreich wie bei Einzelgründungen. Das liegt daran, dass Teams über verschiedene Kompetenzen verfügen, die ein einzelner nicht abdecken kann. Dadurch wird der Blickwinkel weiter, die Fehlerquote sinkt und die Wahrscheinlichkeit am Markt zu bestehen steigt. Der Nachteil der längeren Entscheidungsfindung – Teams müssen sich einigen – wird dadurch mehr als aufgehoben. Im Gegenteil steigt die Wahrscheinlichkeit, dass durch Abwägung von Entscheidungen Fehleinschätzungen vermieden werden. Teams haben auch keine Schwierigkeiten mit Ausfällen in einzelnen Bereichen, weil weitere Kompetenzen im Betrieb vorhanden und gewünscht sind und die anderen Teammitglieder sich schnell auf die neue Situation einstellen können. Auch hier hat man bei der deutschen Nationalmannschaft gesehen, wie wichtig das ganze Team im Spiel und auf der Bank ist und wie gut die Rädchen dort ineinander greifen können. Besteht kein Team, fällt beim Ausfall des “Typen” oder des bekannten Kopfes an der Spitze alles in sich zusammen, im Unternehmen, in der Politik und wie man gesehen hat, auch im Fußball. Wenn es uns gelingt, die praktizierte Teamfähigkeit der deutschen Nationalmannschaft in der freien Wirtschaft umzusetzen und dabei ähnlich gut aufgestellte Teams zu entwickeln, ist mir um unsere weitere Entwicklung nicht bange.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

asgoodasnew, Nr. 1 für generalüberholte Consumer Electronics (CE), wächst mit über 40 % und …

asgoodasnew: Weiter auf Wachstumskurs & Ausbau der deutschen Marktführerschaft mit optimierten Produktionsprozessen in neuer Fabrik für CE Refurbishment

(Mynewsdesk) Frankfurt/Oder und Berlin, 17.07.2014: asgoodasnew http://asgoodasnew.com – die führende E-Commerce-Plattform für „so gut wie neu“-Unterhaltungselektronik – eröffnet am 21. Juli 2014 eine neue, eigene Fabrik in Frankfurt/Oder. asgoodasnew CEO Daniel Boldin: „Für unser starkes Wachstum haben wir in unseren neuen Fabrikräumen optimale Bedingungen. Das komplette Refurbishment (= Generalüberholung von Consumer Electronics) wurde in allen Produktionsbereichen so optimiert, dass wir mit geringeren Kosten eine deutliche höhere Produktionsleistung realisieren können. Das heißt konkret, mittelfristig wird unsere Tagesleistung pro Techniker um über 50 % steigen. Damit sind wir gut gerüstet für unser weiteres Wachstum in Deutschland und Europa. Derzeit werden monatlich bereits über 20.000 CE-Geräte angekauft, professionell wiederaufbereitet und verkauft.“ Produkte wie iPhones und iPads, MacBooks und Macs unterstreichen dabei die hohe asgoodasnew-Kompetenz für Apple-Produkte. Die weiteren Produktkategorien für hochwertige generalüberholte Consumer Electronics sind derzeit Smartphones, Tablets, Notebooks, Digitalkameras und digitale SLR-Objektive.

Zum Ausbau ihrer Marktführerschaft hat Deutschlands Nr. 1 für hochwertige generalüberholte Consumer Electronics (CE) die 3 x 30-Offensive gestartet: Das heißt 30 Monate Garantie, 30 Tage Rückgaberecht und bis zu 30 Prozent günstigere Preise, auch für alle Apple-Produkte – das stellt im Markt ein einzigartiges, konkurrenzloses Angebot dar. „Kaufen ohne Risiko – und das zu fairen Preisen“, lautet die Philosophie von asgoodasnew CEO Daniel Boldin.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c4yqe1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/asgoodasnew-nr-1-fuer-generalueberholte-consumer-electronics-ce-waechst-mit-ueber-40-und-muss-in-eine-neue-groessere-factory-umziehen-78970

=== Hier schlägt Deutschlands Herz für generalüberholte Consumer Electronics (Bild) ===

Die neue asgoodasnew Factory für CE Refurbishment in Frankfurt/Oder

Shortlink:
http://shortpr.com/bonml3

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/hier-schlaegt-deutschlands-herz-fuer-generalueberholte-consumer-electronics

=== 30 Monate Garantie auf alle Apple-Produkte so gut wie neu (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/n0fkoi

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/asgoodasnew-startet-neue-kampagne-auf-prosieben-30-monate-garantie-auf-alle-apple-produkte-so-gut-wie-neu

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 18

"Start-up Lifetime-Cycle": Expertenrat für Start-ups zu Standort-, Rechts- und …

Am 17. Juli 2014 informierten die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG Berlin), die SammlerUsinger Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft sowie die Scheuermann/Westhoff/Strittmacher Rechtsanwälte auf der Informationsveranstaltung “Start-up Lifetime-Cycle” im Rahmen der Tech Open Air ganztätig über typische Standort-, Rechts-, Steuer- und Finanzierungsherausforderungen von Start-ups. Der Satellite Event im Technologie- und Innovationspark Berlin stieß bei der Gründerszene auf reges Interesse.

Sebastian Blecke, Geschäftsführer der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG Berlin), erklärt: “Die Förderung und Beratung kreativer Startups gehört zu unserer Unternehmensphilosophie, denn unsere Gewerbehöfe bieten Gründern ideale Voraussetzungen, um ihre Geschäftsideen erfolgreich zu verwirklichen. Umso mehr freuen wir uns über das große Interesse an unserem “Start-up Lifetime-Cycle” und unserer frühzeitigen Beratung zu Standortwahl und Gewerbemietverträgen. Denn erfahrungsgemäß treffen Start-ups solche Entscheidungen oftmals eher emotional, was geschäftlich selten von Vorteil ist. Hiervor möchten wir Jungunternehmer gerne bewahren.”

Themen der 10-stündigen Beratungsveranstaltung waren neben zu beachtenden Aspekten bei der Standortsuche und Herausforderungen beim Abschluss eines Gewerbemietvertrages auch juristische Unternehmensformen und ihre jeweiligen steuerrechtlichen Vorteile, die Finanzierung von Start-ups, der Schutz des geistigen Eigentums sowie Exit-Modelle zum Verkauf des Unternehmens.

Dr. Hella Schmidt-Naschke von SammlerUsinger erklärt: “Aufgrund unserer ausgeprägten Erfahrung bei der Beratung und Begleitung von Start-up-Unternehmen kennen wir übliche Fragestellungen und die entsprechenden rechtlichen und steuerlichen Lösungen. Das gilt sowohl für das Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Vertragsrecht als auch für die Finanzbuchhaltung, Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. SammlerUsinger möchte, dass sich Unternehmensgründer auf ihr Geschäft konzentrieren können und erfolgreich sind, ohne sich im Dickicht rechtlicher und steuerlicher Fragen zu verzetteln.”

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Wertios Finanzdienstleistungen GmbH: Einfach, direkt, kompetent.

Wertios startet mit moderner, unabhängiger Qualitätsberatung und sucht nach den besten Anlagemöglichkeiten für Privatanleger. Verschiedene Internet-Tools helfen dem Anleger dabei. Gerade im derzeitigen Niedrigzinsumfeld ist professionelle Unterstützung bei der Geldanlage entscheidend, um den Kaufkraftverlust aufzuhalten.

Unter www.wertios.com steht Anlegern seit Juni 2014 eine moderne, direkte und unabhängige Beratung zur Geldanlage zur Verfügung. Wertios berät Privatanleger wie sie ihr Geld renditestark, sicher und direkt anlegen können. Eine fundierte Auswahl an Finanzprodukten trägt zum Kapitalerhalt und zum Vermögensaufbau bei. Die Wertios Webseite informiert Anleger über aktuelle Markttrends und gibt wertvolle Anlagetipps.

Anleger, die eine individuelle und unabhängige Beratung zu Vermögensaufbau, Sparen und Einmalanlagen suchen und sich von ihrer Bank, Sparkasse oder Volksbank schlecht und einseitig beraten fühlen, finden in Wertios eine lohnenswerte und kompetente Alternative. Die Wertios Beratung setzt klare Maßstäbe. “Wir stellen den Nutzen für unsere Kunden in den Mittelpunkt. Zuhören, analysieren, verstehen und letztlich unseren Kunden die Sicherheit bei der Anlageentscheidung zu geben: das ist die Basis einer objektiven und unabhängigen Finanzberatung”, sagt Thomas Schalow, Gründer und Geschäftsführer der Wertios Finanzdienstleistungen GmbH.

Mit den auf www.wertios.com frei zugänglichen Servicetools Renditerechner und Anlagefinder können Anleger selbst berechnen, wie viel Rendite sie für ihr Anlageziel benötigen und welche Geldanlagen dafür am besten geeignet sind. Über ihren persönlichen Wertios Berater erhalten Interessierte eine unabhängige, professionelle Beratung zu Finanzanlagen sowie einen individuellen Vorschlag, mit welchem Anlageportfolio sich die eigenen Sparziele verwirklichen lassen.

Variable und kostengünstige Modelle für eine individuelle Beratung

Angeboten werden unterschiedlichen Servicemodelle, die sich dem individuellen Beratungsbedarf anpassen. Kunden, die eine dauerhafte und umfassende Beratung wünschen, profitieren von einer Vergütung mit Flat Fee. Anleger, die punktuell eine Beratung oder Empfehlung benötigen, erhalten diese einfach und zu günstigen Konditionen. Finanzmarkterfahrene Kunden nutzen dagegen die Vorzüge einer modernen und direkten Fondsplattform. Aus einem breiten Angebot aus 9.300 Investmentfonds, 240 geschlossenen Fonds sowie 100 Anbietern von Tages- und Festgeldkonten erhält der Anleger einen zu seinem Risikoprofil und Anlageziel passenden Anlagevorschlag. Die individuelle Beratung durch den Wertios Kundenbetreuer erfolgt wahlweise telefonisch, per E-Mail, Video-Chat, persönlich oder einer Mischung daraus. “Die Qualität der Beratung ist für uns ein entscheidender Faktor für den Anlageerfolg – unabhängig vom Weg dahin. Geld anlegen soll für unsere Kunden in erster Linie profitabel und transparent sein, nicht kompliziert und schwierig”, erklärt Thomas Schalow den Beratungsgrundsatz von Wertios. Ein eigens entwickelter Prozess führt den Kunden durch die einzelnen Beratungsschritte und sorgt für Transparenz und eine fortlaufende Servicequalität.

Tipps, Ideen und Meinungen zu Geldanlagen: Themen für Privatanleger und Redaktionen.

Neben der individuellen Finanzberatung veröffentlicht Wertios über verschiedene Kanäle neutrale und nützliche Informationen zur Geldanlage. Der Wertios Blog sowie die “Facebook” und “Twitter” Seiten bieten privaten wie institutionellen Anlegern, Journalisten und kapitalmarktinteressierten Lesern ein umfangreiches Informationsangebot zu aktuellen Investmentthemen, Markttrends und Anlagetipps. Kunden können sich zudem für den monatlich erscheinenden E-Mail-Newsletter “Wertmail” registrieren. Dieser enthält kompakte Informationen zu Vermögensaufbau, Vorsorge und erfolgreichem Sparen.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

Eisenerz, einer der wichtigsten Rohstoffe unserer Zeit – Teil 2

In Brasilien findet nicht nur gerade die Fußballweltmeisterschaft 2014 statt, dort gibt es auch Eisenerzunternehmen wie beispielsweise South American Ferro Metals. Und Eisenerz scheint immer begehrter zu werden.

Eisenerz ist unverzichtbar für Infrastrukturprojekte. Da allgemein eine Erholung der Weltwirtschaft erwartet wird, sollte die Nachfrage nach Stahl robust sein. Damit wird der Preis von Eisenerz, dem Grundstoff zur Stahlherstellung, unterstützt. Die Eisenerzbranche ist jedenfalls guter Dinge.

Wieder einmal, wenn es um Rohstoffe geht, ist die Lage in China besonders wichtig. Erwartet werden in den kommenden zwei Jahren chinesische Importe von 869 Millionen beziehungsweise 927 Millionen Tonnen Eisenerz. In China selbst wird Eisenerz besonders teuer produziert, etwa zwischen 75 und 145 US-Dollar. Sollten in China Reformen ähnlich denen in ihrer Stahlindustrie kommen, so könnte dies noch in diesem Jahr das Aus für einige chinesische Produzenten bedeuten. Australien, ein Land mit geringen Produktionskosten, könnte vielleicht diese Lücke schließen. Doch es gibt auch weitere potenzielle Eisenerz-Lieferanten. Brasilien zählt dabei zu den großen Hoffnungen.
Jedenfalls zeigt sich auf konjunktureller Seite derzeit ein positiver Trend in China. Der offizielle Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe konnte im Juni den vierten Anstieg in Folge, sowie den höchsten Wert seit sechs Monaten für sich verbuchen. Größere Infrastrukturprojekte um das Wachstum zu unterstützen, sind jedoch nicht nur in China geplant, was positiv für den Eisenerzpreis ist, sondern auch in Japan, so jüngst die japanische Regierung.
Die noch nicht zu den Großen der Branche zählende Eisenerzgesellschaft South American Ferro Metals – http://bit.ly/1xfOqk4 – (ISIN: AU000000SFZ1) könnte in diesem Umfeld das Potenzial für eine Erfolgsgeschichte besitzen. Die Australier verfügen in Brasilien über 2779 Millionen Tonnen Eisenerz mit einem Gehalt von durchschnittlich 41,3 Prozent. Momentan werden 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr hergestellt mit potenzieller Erweiterung auf bis zu 8 Millionen Tonnen pro Jahr bis 2015.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Goldminen-Aktien im Kommen

In den vergangenen Wochen konnten sich die Aktien von Produzenten besser entwickeln als der Goldpreis selbst. Dabei wird das Augenmerk der Investoren verstärkt auf Konzerne fallen, die ihre Produktion ausweiten. Dazu zählt nicht zuletzt Timmins Gold.

“Das Unternehmen setzt seinen positiven operativen Trend fort,” freut sich Arturo Bonillas. Der Präsident des kleineren Goldproduzenten Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036) – http://bit.ly/1ycdNDI – kann auf gute Produktionszahlen im zweiten Quartal des laufenden Jahres blicken. Die Menge an geförderten Edelmetall erreichte 32.932 Unzen Gold. Dies sind immerhin 17,5 Prozent mehr als von April bis Juni 2013. Zudem konnte der Konzern 23.493 Unzen Silber verkaufen (plus 45,7%).

Genau diese Art von Unternehmen dürfte von den Investoren gesucht sein, wenn sie zwar auf einen weiter steigenden Goldpreis setzen wollen, sich jedoch noch unsicher sind. Denn sollte dann der Goldpreis doch nur stagnieren oder zwischenzeitlich sogar leicht zurückgehen, sollte die steigende Produktion dies einigermaßen ausgleichen können. Und steigt der Goldpreis, haben aufsteigende Goldproduzenten wie Timmins Gold einen doppelten Hebel.
Timmins Gold produziert derzeit in der San Francisco-Mine im mexikanischen Bundesstaat Sonora das Edelmetall. Das Verfahren ist Tagebau mit einer Haufenlaugungsanlage. Für das Gesamtjahr erwartet das Management eine Produktion von 115.000 bis 125.000 Unzen. Die Cash-Kosten sollen bei rund 800 US-Dollar je Unze liegen. “Die San Francisco-Mine arbeitet nun mit designter Kapazität,” sagt Bonillas. Doch an den Stellschrauben zur Optimierung der Förderung wird natürlich gedreht. Jedes weitere gute Quartalsergebnis dürfte mehr Aufmerksamkeit der Goldminen-Investoren auf Timmins Gold lenken. Bei steigendem Goldpreis könnte die Aktie daher positive Impulse verspüren.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Neuer FLYERALARM Layout-Service: Der individuelle Profi-Firmenauftritt

- Professionelles Firmen-Layout zum Festpreis oder als Individual-Angebot
- kompetente Beratung durch Grafikprofis

Würzburg, 16. Juli 2014. Ein einheitlicher Firmenauftritt gehört zum kleinen Einmaleins des erfolgreichen Marketings: Ein professionelles Erscheinungsbild aus einem Guss wirkt seriös, schafft Vertrauen und bindet Kunden. Mit dem neuen Layout-Service von FLYERALARM, eine der führenden Online-Druckereien Europas, können Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler das Layout für ihre Geschäftsausstattung nach ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen erstellen lassen.
Von der Visitenkarte bis zur Imagebroschüre – das neue Angebot richtet sich an Kunden, die entweder eine schnelle Standardlösung zum Festpreis benötigen oder sich ein maßgeschneidertes Layout zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis wünschen. Die neue Dienstleistung kann über den Webshop www.flyeralarm.de sowie in allen FLYERALARM Stores angefragt werden.

Der FLYERALARM Layout-Service: Die Wahl zwischen Festpreis und Individual-Angebot
Die Layoutprofis von FLYERALARM stehen Kunden vom ersten Konzept bis zum fertigen Layout beratend zur Seite. Im ersten Schritt werden Vorstellungen abgeglichen und Formen, Farben und Satz des künftigen Layouts besprochen. Anschließend können sich Kunden für ein passendes Angebot entscheiden: FLYERALARM bietet für eine professionelle Geschäftsausstattung ein Basic-Sortiment zum Festpreis, aber auch die Möglichkeit, sich ein individuelles Layout-Angebot für diese Produkte erstellen zu lassen. Im Preis enthalten sind dabei jeweils die Beratung sowie ein Korrekturlauf. Am Ende des Prozesses steht das Layout als hochauflösendes Druck-PDF, das der Kunde dann zum Beispiel über www.flyeralarm.de in Auftrag geben kann.
Wie immer gilt bei FLYERALARM: Die Auswahl an bedruckbaren Produkten ist vielfältig. Zum Sortiment des Standard-Layout-Service gehören Klassiker der Geschäftsausstattung wie Visitenkarten, Flyer, Blöcke, Briefpapier, Faltblätter sowie Kugelschreiber und Getränkedosen. Ein individuelles Layout erstellen die FLYERALARM Grafikprofis aber auch für viele weitere Produkte. Das Angebot reicht von Produktverpackungen, Gastro- und Promotionartikeln bis zu zahlreichen Werbetechnikprodukten wie beispielsweise bedruckbaren Fahnen, Planen, Schildern, Textilfalttheken oder Textildisplays. In Kombination mit Sitzgelegenheiten wie Liegestühlen oder Sitzwürfeln entsteht im Handumdrehen sogar der eigene Messestand.

Für den neuen Layout-Service steht Kunden ein Kontaktformular unter www.flyeralarm.de zur Verfügung, gleichzeitig werden sie in den acht FLYERALARM Stores in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München, Nürnberg, Stuttgart und Würzburg beraten.

Übrigens: Für Kunden, die ihr Layout gerne selbst gestalten möchten, bietet FLYERALARM seit kurzem die Dienstleistung “Online gestalten” mit mehr als einer Million Designvorlagen an.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Weiterer Ausbau der deutsch-polnischen Zusammenarbeit

KMU suchen regelmäßig den Weg nach Polen, um aufgrund eines teuren Fertigungsprozesses Geld zu sparen. Allen, die dieses Vorhaben mangels an Marktkenntnissen wieder abbrechen oder aufschieben, soll bei den einzelnen Schritten nun eine Produktionsvermittlung unter die Arme greifen.

Neben Großkonzernen wie Dell, IKEA, MAN, Toyota und Volkswagen haben auch größere Mittelständler wie das Coko-Werk, Recaro und Rosti die Produktionsauslagerung nach Polen längst für sich entdeckt. Die Produktionslinien werden ausgebaut und jeden Tag kommen neue Unternehmen dazu, die sich für eine Herstellung im benachbarten Polen entscheiden. Tendenz steigend. Dass der Zugang zu polnischen Produktionsbetrieben nun auch kleineren deutschen Unternehmen ermöglicht wird, ohne dass hierfür gleich ein eigenes Werk gebaut werden soll, dafür will ab sofort VIERPRO mit Sitz in Berlin unter der Geschäftsführung von Christopher Heisler, einem ehemaligen Vertriebsleiter bei RWE, sorgen. Das Tätigkeitsgebiet soll sich auf das gesamte Bundesgebiet erstrecken.

Für sein Unternehmen nutzt er vorhandene Ressourcen auf dem polnischen Markt, sprich etablierte Produktionsbetriebe. Laut Heisler sollen deutsche KMU von der langfristigen Zusammenarbeit mit polnischen Herstellern und somit von VIERPRO’s Kostenvorteilen profitieren, ganz gleich um welche Werkstoffe und technische Verarbeitungsverfahren es sich handeln soll. Dabei stellt er seinen Kunden ein breites Dienstleistungs-Portfolio zur Verfügung. So sollen Auftraggeber neben der reinen Vermittlung etwa auch auf zügige Ausschreibungen, Übersetzungen, Verhandlungen oder die Organisation des Transports zurückgreifen können. Jeder Kunde soll für die Dauer des gesamten Produktionsprozesses eine umfassende Beratung geniessen. “Es ist erstaunlich, wie viel Mühe sich polnische Produzenten bei der Auftragsabwicklung geben. Von der Angebots- und Mustererstellung über die Fertigung an sich, bis hin zur Qualität des Endprodukts ist man längst an westeuropäische Standards angepasst und lässt bei den Kunden keine Wünsche offen”, so der Gründer von VIERPRO, der u.a. in Warschau studierte und Polnisch in Wort und Schrift fließend beherrscht.

Besonders interessant sei das Angebot für die Fertigung kleinerer Stückzahlen beispielsweise für Newcomer aus dem Bereich Interior / Design oder Werbeagenturen, die für den Erfolg einer Kampagne auf zeitnahe Abwicklung, darunter auch kurze Transportwege, angewiesen sind und ihre Erzeugnisse mit dem “made in EU” – Label schmücken möchten. Darüber hinaus seien die Leistungen für Unternehmen, die personell, kulturell oder sprachlich nicht über die notwendigen Kapazitäten verfügten, ebenfalls attraktiv. Die auf VIERPRO entfallende Provision sei “garantiert im einstelligen Prozentbereich des Umsatzvolumens”, so Heisler weiter. Die Kunden hätten auf jeder Stufe der Wertschöpfung zusätzliches Einsparpotential, das Heisler im Mittel etwa auf die Hälfte der im Inland anfallenden Kosten beziffert. Es sei in hohem Maße von der Intensität des Faktors Arbeit abhängig. So sind die Lohnkosten im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland mit 36,20 EUR / h mehr als fünfmal so hoch wie in Polen mit 6,80 EUR / h (Stand: 4. Quartal 2013, Quelle: Statistisches Bundesamt). Die Differenz soll in den kommenden Jahren weiter steigen. Als Grund für diesen Trend nennt Heisler eine geringere Rate beim Wachstum der polnischen Löhne im Vergleich zu den Löhnen in Deutschland und stützt sich dabei auf Vorhersagen der europäischen Statistikämter. Der Name VIERPRO steht für “providing profitable production procurement”, also das Erbringen einer profitablen Produktionsbeschaffung.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - American Express erweitert Bonusprogramm für Firmenkunden

Frankfurt am Main, 16. Juli 2014 – Ab sofort können American Express Firmenkunden über ihr I-BTA Reisestellenkonto Bonuspunkte für Flug- und Bahnumsätze sammeln. Wer künftig im Rahmen des Corporate Membership Rewards Bonusprogramms Flüge oder Zugbuchungen über das Reisestellenkonto abwickelt, erhält nicht nur wertvolle Punkte, sondern kann zusätzlich Kosten senken.

“Mit dem erweiterten Corporate Membership Rewards Bonusprogramm haben teilnehmende Unternehmen nun die Möglichkeit, mit allen Umsätzen über das zentrale Reisestellenkonto Punkte zu sammeln”, sagt Björn Hoffmeyer, General Manager für Global Corporate Payments in Zentraleuropa bei American Express. “Damit bieten wir Firmenkunden einen echten Mehrwert.” Denn: Nutzer des Reisestellenkontos von American Express kommen in den Genuss einer intelligenten Rückvergütung. Bei allen Umsätzen über das zentrale Reisestellenkonto I-BTA wird Firmenkunden, die am Corporate Membership Rewards Bonusprogramm teilnehmen, pro zwei Euro Umsatz ein Bonuspunkt gutgeschrieben. Durch die Teilnahme am Corporate Membership Rewards Bonusprogramm lassen sich so gezielt Kosten senken. Die gesammelten Punkte können direkt für Geschäftsausgaben eingesetzt werden – von Geschäftsreisen oder Veranstaltungen über neue Bürostühle bis hin zu Druckern und Laptops.

Von Prämien profitieren und Kosten verringern
Vapiano konnte sich als einer der ersten Pilotkunden sofort für das neue Produkt begeistern: “Ein Reisestellenkonto, bei dem es für die Umsätze auch noch Rückvergütungen gibt, hat uns auf Anhieb überzeugt. Mit den gesammelten Punkten bezahlen wir Geschäftsausgaben wie Flüge, neue Laptops oder Geschenke für Mitarbeiter und Kunden”, kommentiert Sven Steinkuhl, CFO bei Vapiano.

Das Prämienangebot für Unternehmen ist überaus vielfältig. Die gesammelten Punkte können in vier Kategorien eingelöst und flexibel eingesetzt werden:

1. Reiseausgaben: beispielsweise Flüge und Übernachtungen
2. Gutschriften: Anschaffungen mit der American Express Corporate Card, die im Jahresentgelt des Reisestellenkontos I-BTA enthalten ist, können mit Punkten verrechnet werden, auch anteilig
3. Prämien und Präsente: Incentives für Mitarbeiter oder Geschenke für Geschäftskunden
4. Konferenz und Events: Planung, Durchführung und Bezahlung von Konferenzen und Meetings, d.h. Kosten für Organisation, Location, das Rahmenprogramm, Technik oder Catering

Bei entsprechenden Punktevolumina geht American Express Global Corporate Payments auch auf individuelle Kundenwünsche ein. Die gesammelten Punkte bleiben während der Mitgliedschaft im Bonusprogramm erhalten und es gibt keine Obergrenze für das Punktekonto. Firmen, die sich bis zum 30.09.2014 anmelden, erhalten als einmaligen Aktionsbonus eine Gutschrift von 50.000 Punkten.

So funktioniert das American Express Reisestellenkonto I-BTA für Unternehmen:
Über das American Express Reisestellenkonto (I-BTA) werden neben den Eigenleistungen des Reisebüros die Flug- und Bahnleistungen der teilnehmenden Leistungserbringer, die über ein teilnehmendes Reisebüro gebucht werden, zentral abgerechnet. Anstelle vieler Einzelrechnungen der Leistungsträger erhält der Kunde mit dem Einverständnis der Teilnehmer von American Express eine Sammelrechnung. I-BTA vereinfacht die Abrechnung der Reisekosten und die Unternehmen sparen Zeit. Der Verwaltungs- und Archivierungsaufwand sinkt dadurch erheblich. Die Sammelrechnung mit detailliert ausgewiesener Mehrwertsteuer, die American Express im Namen der teilnehmenden Leistungsträger und Reisebüros stellt, ermöglicht einen einfachen Vorsteuerabzug.

Hinterlegt werden muss dazu einmalig die I-BTA-Nummer beim Reisebüro. Danach werden alle Flug- und Bahntransaktionen der teilnehmenden Leistungserbringer und Reisebüros automatisch über dieses Konto abgewickelt. Die Abbuchung des Betrags kann wöchentlich, 14-tägig oder monatlich erfolgen. Somit profitieren Unternehmen von mehr Transparenz und einem verlängerten Zahlungsziel von 28 Tagen nach Rechnungsstellung. Weitere Vorteile sind die Integration des Reisestellenkontos in Firmenförderprogramme von Fluggesellschaften und ein umfassender Versicherungsschutz für reisende Mitarbeiter des Unternehmens. Dazu gehören eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung, eine Auslandsreise- Krankenversicherung, eine Reisegepäck-Versicherung, eine Reisekomfort-Versicherung bei Flugverspätungen und -annullierungen sowie Global Assist – ein weltweiter Hilfs- und Informationsdienst, der den Reisenden im Notfall zur Seite steht.

Membership Rewards wurde 1978 als Bonusprogramm für American Express Kreditkarteninhaber eingeführt. Seit 1993 gibt es das Programm in Deutschland und im Jahr 2010 wurde es mit den Corporate Membership Rewards für Unternehmenskunden erweitert. Das Sammeln der Punkte ist nicht auf einzelne Geschäfte oder Branchen begrenzt.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Identifikation der PMI-Risiken bereits innerhalb der Due Diligence.

Die traditionelle Due Diligence lässt die Risiken aus der Post Merger Integration außer Acht.

Unternehmenstransaktionen werden immer professioneller abgewickelt. Die Financial Due Diligence ist Basis eines jeden Unternehmenserwerbs. Aber auch Legal Due Diligence, Tax Due Diligence, Technical Due Diligence und Commercial Due Diligence gehören mindestens bei bedeutenden Transaktionen zum Standardrepertoire.
Bisher außer Acht gelassen wurde die Identifikation der Risiken aus der Post Merger Integration. Nicht identifizierte Risiken können in diesem Bereich jedoch ähnlich verheerend wirken, wie in allen anderen Gebieten der Due Diligence, resultiert der Misserfolg einer M&A-Transaktion doch im Wesentlichen aus fehlgeschlagener PMI. Mitunter unterliegt das Management des akquirierenden Unternehmens auch den gleichen persönlichen Haftungsrisiken, sofern die Synergieziele nicht erreicht werden können und der Kaufpreis sich nachträglich als zu hoch herausstellt. Die Identifikation der Risiken aus der Post Merger Integration kann jedoch recht schlank im Rahmen der Financial Due Diligence abgebildet werden. Innerhalb der Fragen die im Rahmen der Prüfung an das Management des Zielunternehmens bezüglich der Financial Due Diligence gestellt werden, werden die Fragen, welche die PMI-Risiken betreffen mit platziert. Eine Auswertung erfolgt ebenso als Bestandteil der Financial Due Diligence, jedoch mit separater, quantitativer Software. Das Ergebnis dient als Feedback-Mechanismus für die PMI.
Die Bereiche, in denen erhöhte Risiken identifiziert wurden, werden im Anschluss an die Unterzeichnung des Kaufvertrages Fokus für die PMI. Die PMI wird so im Rahmen der Transaktion professionell geplant. Der Zusatzaufwand zur üblichen Erstellung der Financial Due Diligence ist begrenzt. Das Management des akquirierenden Unternehmens senkt seine Haftungsrisiken.
Die www.fas-ag.de unterstützt Unternehmen bei der Durchführung von Financial Due Diligence und Post Merger Integration. Dabei nutzt Sie als Softwareunterstützung u.a. den PMI Risiko Index, als bewährtes praxiserprobtes Tool.

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

sparego news - Mit »Souveränität«gewinnt man auch WM-Titel (Buchtipp)

Eine souveräne Persönlichkeit ist die stabilste Basis sowohl für den beruflichen als auch für den privaten Erfolg. Wie entscheidend Souveränität auch bei der wichtigsten Nebensache der Welt ist, kann man am verdienten WM-Sieg der Deutschen Nationalelf sehen.

Souverän entscheiden und handeln kann aber nur, wer sich gut kennt und seine Fähigkeiten und Kompetenzen ausbaut. Ein paar Reparaturen hier und einige Verbesserungen da führen noch nicht zu echter Souveränität In seinem Standardwerk (3. Auflage) beleuchtet Erfolgsautor Stephane Etrillard die Facetten einer souveränen Persönlichkeit. Anhand praktischer Beispiele zeigt er, wie man zu mehr Souveränität im beruflichen Umfeld und somit zu einer höheren Lebensqualität gelangt. Dabei verknüpft der Autor sehr geschickt fachliche Informationen aus den Bereichen Psychologie, Philosophie und Linguistik mit seinen praktischen Erfahrungen aus der Arbeit mit Tausenden von Seminarteilnehmern sowie den Lebensgeschichten realer Persönlichkeiten wie Coco Chanel, Johnny Cash, Gertrude Stein und Alice Herz-Sommer. Denn das, was eine souveräne Persönlichkeit auszeichnet, ist nicht zuletzt die Bereitschaft, von anderen erfolgreichen Menschen zu lernen.

Stimmen zum Buch:
“Stephane Etrillard hat ein souveränes Mutmach-Buch geschrieben! Jeder kann Souveränität erlangen. Das ist zwar nicht einfach, doch möglich. Und mit diesem Buch werden die besten Voraussetzungen dafür geschaffen.”
Prof. Dr. Lothar Seiwert, Keynote-Speaker und Bestseller Autor (Simplify your Time)

Der Autor:
Stephane Etrillard gilt als Europas führender Experte für Souveränität. Mit seinen Seminaren und Coachings im Bereich Rhetorik, Dialektik und Selbst-PR verhilft er seinen Kunden seit bald 20 Jahren zu mehr Souveränität in allen Lebenslagen. Der Kosmopolit mit französischen Wurzeln ist Autor von über 40 Büchern und Coaching-Programmen und beschäftigt sich in seiner Freizeit leidenschaftlich mit Philosophie, Literatur und Klaviermusik.

########################################
Stephane Etrillard
PRINZIP SOUVERÄNITÄT

296 Seiten, Hardcover, sFr. 34.90 | Euro 24.90
ISBN 978-3-907100-94-3 (Midas Management)
########################################

Die Presseinfo zum Buch finden Sie hier: Presse-Download

Eine kostenlose Leseprobe als Blätterdatei finden Sie hier: Leseprobe_Souveränität

Dieses Buch erhalten Sie in jeder Buchhandlung, bei Amazon oder direkt beim Midas_Verlag

Kontakt:

Powered by WPeMatico

Jul 17

Sicherung von Fachkräften aus dem Ausland – schnell, einfach & effizient

Pflegenotstand & Co.: Immer mehr deutsche Unternehmen sind auf die Rekrutierung von Fachkräften aus dem Ausland angewiesen. Um den komplexen und aufwändigen Prozess der Personalgewinnung – vom Erstkontakt im Ausland bis zur Integration im Unternehmen – für diese Unternehmen möglichst effizient abwickeln zu können, hat die Sprachschule arenalingua nun eine Kooperation mit den Personal- und Rekrutierungsspezialisten IAP GmbH und zwei P PLAN:PERSONAL GmbH vereinbart.

Seit einigen Jahren beherrschen die Schlagworte “Fachkräftemangel” und “demografischer Wandel” fast jede Diskussion, die die langfristige wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland thematisiert. Zwar kann niemand exakt prognostizieren, welche Entwicklungen in den nächsten Jahren genau eintreten werden – doch dass auch weiterhin in bestimmten Branchen Engpässe auftreten werden, gilt als weitestgehend sicher.

Eine der jetzt schon stark betroffenen Branchen ist der gesamte Bereich der Pflege, der bereits seit einigen Jahren mit akutem Personalmangel und anderen Problemen zu kämpfen hat – ein Umstand, der oft mit dem Begriff “Pflegenotstand” zusammengefasst wird. Nicht umsonst ist daher gerade im Pflegebereich eine neue Art des “Gastarbeiter-Modells” entstanden – denn Pflegeinstitutionen sind zunehmend auf die Verstärkung aus anderen EU-Mitgliedsstaaten angewiesen.

Doch egal ob im Pflegebereich oder in anderen Branchen – die Rekrutierung von ausländischen Fachkräften ist meistens mit einem immensen Aufwand verbunden, der gerade von bisher unerfahrenen Unternehmen oft unterschätzt wird. Passendes Personal muss gefunden, vorbereitet, eingearbeitet und integriert werden, und das Ganze nicht nur auf fachlicher, sondern auch auf kultureller und sprachlicher Ebene. Ein langwieriger Prozess, der sich oft über Monate oder gar Jahre hinzieht – und doch leider immer wieder scheitert.

“Nicht wenige unserer Kunden, die uns mit Sprachtrainings für ihre Mitarbeiter beauftragen, schildern uns die Probleme, die beim Anwerben von ausländischen Fachkräften insgesamt auftreten können”, so Günter Heinecker, Geschäftsführer der deutschlandweit vertretenen Sprachschule arenalingua. “Oft beklagt werden z. B. die hohen Reibungsverluste, da in vielen Fällen ein übergreifendes und ganzheitliches Konzept für solche “internationalen” Personalprozesse fehlt. Hier ist ein echter Bedarf nach Verbesserungen vorhanden”, stellt der Experte weiterhin fest.

Es galt, zu handeln – und genau aus diesem Grund hat arenalingua eine Zusammenarbeit mit den Unternehmen IAP GmbH und zwei P PLAN:PERSONAL GmbH vereinbart, um Unternehmen bei dieser Herausforderung bestmöglich unterstützen zu können. Der Clou: Alle mit der Rekrutierung und Integration verbundenen Aufgaben werden von dem “Firmenverbund” aus einer Hand angeboten, von der Personalauswahl im Ausland bis zum Mentoring am Arbeitsplatz in der neuen Heimat. Das spart Unternehmen nicht nur Zeit und Geld – sondern auch Nerven.

Der Prozess der Personalgewinnung beginnt mit einer umfassenden Beratung und einer genauen Analyse des Fachkräftebedarfs aus dem Ausland. Anschließend erfolgt die intensive Personalauswahl vor Ort, die von der auf diese Herausforderung spezialisierten IAP GmbH übernommen wird. Umfangreiche Eignungstests und detaillierte Interviews stellen nicht nur das fachliche Know-how, sondern auch die persönliche Motivation der identifizierten Kandidaten sicher – denn es darf niemals vergessen werden, dass für die neuen Mitarbeiter mit dem Wechsel ein komplett neuer Lebensabschnitt in einem anderen Land verbunden ist. Bei eventuell fehlenden Qualifikationen können bei Bedarf auch direkt entsprechende Unterrichtsleistungen organisiert werden, die ein schnelles Füllen der Wissenslücken ermöglichen.

Danach kommt die zwei P PLAN:PERSONAL GmbH ins Spiel, die eine umfassende Betreuung der gewonnenen Fachkräfte sicherstellt. Diese Betreuung erfolgt mehrstufig – denn neben der Unterstützung bei behördlichen Anträgen und sonstigen Problemen sorgen spezielle Mentoringprogramme und Trainings, auch auf pädagogischer, kultureller und psychologischer Ebene, zu einer schnellen und gelungenen Integration am neuen Arbeitsplatz und in der neuen Heimat.

Nicht zu unterschätzen bei diesem Prozess ist der Erfolgsfaktor Sprache – denn gute Deutschkenntnisse sind letztendlich die grundlegende Basis für alles Weitere. Integration und Berufserfolg können nicht gelingen, wenn ausländische Fachkräfte nicht über hinreichende Deutschkenntnisse verfügen. Frühzeitiges Deutschtraining im EU-Herkunftsland zum Abschluss A1 nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEF) und nachfolgende, berufsbegleitende Sprachkurse bis zum Abschluss CEF B2 durch arenalingua stellen deshalb sicher, dass die neuen Mitarbeiter sprachlich schnell fit für ihr “neues Leben” sind. Dabei sorgen die Berücksichtigung der Ländervorgaben in der Unterrichtsplanung und die fachsprachliche Ausrichtung der Trainings für Effizienz – und für die Zufriedenheit aller Beteiligten.

Weitere Informationen zu den drei beteiligten Unternehmen erhalten Interessierte unter den folgenden Links:
arenalingua GmbH: http://www.arenalingua.de/de
IAP GmbH: http://www.iap-personal.de
zwei P PLAN:PERSONAL GmbH: http://zwei-p.org

Kontakt:

Powered by WPeMatico